Steinbeißer an Pernod Rieslingschaumsoße

Steinbeißer an Pernod Rieslingschaumsoße. Ein Rezept für Feinschmecker. Wir braten die Steinbeißerfilet in Butter. Dazu servieren wir weißen Spargel. Außerdem Linguine und eine französische Pernod- Riesling- Schaumsoße. Tipp der Kochbären: Am Besten zuerst den Nudelteig herstellen. Pernod ist ein sehr typischer kräftiger französischer Aperitif. Er wird deshalb meist mit Eiswürfeln und mit Wasser verdünnt getrunken. […]

Gratin dauphinoise

Gratin dauphinois

Gratin dauphinois. Rezept für Kartoffelgratin mit rohen Kartoffeln, frischen Champignons mit Bouillon, Sahne und Käse gebacken. Diese typisch französische Beilage machen wir gerne zu Gerichten mit wenig oder gar keiner Soße. In das Original Gratin dauphinois gehören weder Champignons noch Käse. Dann ist es eine Beilage. Unsere Abwandlung essen wir mit Salat auch als vegetarisches […]

Sardinen Spieß

Sardinen Spieß

Sardinen Spieß ist ein Grillrezept. Die frischen Sardinen haben wir sorgfältig ausgenommen und gesäubert. Anschließend mit Kräuterbutter gefüllt. Sowie mit Frühstücksspeck vor dem Grillen umwickelt. Anmerkung der Kochbären: Die Fischmarinade mindestens 1 Woche vorher zubereiten und im Kühlschrank durchziehen lassen. Wir verwenden diese Marinade für viele Fisch-Grillrezepte.

Seelachsloins mit karamellisierten Salatherzen

Seelachsloins mit karamellisierten Salatherzen

Rezept Seelachsloins mit karamellisierten Salatherzen. Dafür braten wir Seelachs-Loins in der Pfanne. Dazu gibt es Romanaherzen, die wir mit Zucker karamellisieren. Loins sind die Besten Stücke vom Fischfilet. Wir schneiden die Loins  oberhalb der Seitenlinie aus dem Filet. Es ist das dickste Stück von Filet und grätenfrei. Tipp der Kochbären: Zu diesem Gericht passt als […]

Barschfilets pizzaiola

Barschfilets pizzaiola

Barschfilets pizzaiola ist ein italienisches  Rezept. Wir haben die Filets in Eihülle gebraten. Außerdem mit Spaghetti und Tomatensosse serviert. Wir hatten an der Ostsee mal viele Barsche. Diese haben wir mit unserer Camping-Küche zubereitet. Tipp der Kochbären: Wenn man bei der Campingküche nur eine Heizplatte oder Gasbrennstelle hat. Zuerst die die Spaghetti 8 von 12 […]

Kabeljau in Cornflakespanade

Kabeljau in Cornflakespanade

Kabeljau in Cornflakespanade ist ein schnelles Fischgericht. Wir panieren die Kabeljaufilets mit zerstoßenen Cornflakes. Außerdem servieren wir dazu Nudeln. Ferner bereiten wir noch eine bunte Gemüsepfanne vor.

Borlottobohnen Moussaka

Borlottibohnen Moussaka

Borlottibohnen Moussaka ist ein vegetarisches Rezept. Allerdings auch ein aufwändiger Auflauf.  Wir verwenden dafür Borlottibohnen, Auberginen, frischen Champignons und Tomaten. Diesen Auflauf übergießen wir mit der Eiermilch. Wir bestreuen ihn noch mit Parmesan und Semmelbrösel und backen ihn. Hinweis der Kochbären: Ob sie die Bohnen im Einweichwasser garen oder dieses wegschütten ist ihre Entscheidung. Die […]

Hühnerfrikasee schwäbisch

Hühnerfrikassee schwäbisch

Das Hühnerfrikassee schwäbisch haben wir mit Erbsen, Karotten und Pfifferlingen verfeinert. Außerdem haben wir dieses Gericht legiert. Als typisch schwäbische Beilage haben wir Spätzle gereicht. Anmerkung der Kochbären: Hier der Link für Spätzle. Alternativ zu einem Suppenhuhn können sie auch Hühnerbrust oder Hühnerschenkel garen. Achten sie bei der Legierung der Soße auf Folgendes: Zunächst Eigelb […]

Seeteufelbäckchen mit Morchel Soße

Seeteufelbäckchen mit Morchel Soße

Rezept für Seeteufelbäckchen mit Morchel Soße, ein Fischgericht mit Seeteufelbäckchen zu denen ein Langoustines-Fond zu einer Morchelsoße verfeinert wird. Das Rezept haben wir in der Bretagne mit der Campingküche ausprobiert. Vorbereitungszeit am Vortag: Herstellung des Langoustines-Fond etwa 50 Minuten. Seeteufelbäckchen mit Morchel-Soße: Hinweis der Kochbären: Da man frische Morcheln sehr selten zu Kaufen bekommt (war […]

Schwertfisch ungarische Art

Schwertfisch ungarische Art

Schwertfisch ungarische Art. Rezept für gebratenen Schwertfisch auf ungarische Art mit einem Gurken-Paprikagemüse. Der Schwertfisch kommt leider in ungarischen Gewässern nicht vor. Ungarisch wird er aber durch das typische Paprikagemüse- Als Beilage passt Basmatireis. Allerdings wäre Tarhonya noch authentischer.

© Max Kolar