Rezeptbild Baguette Knödel

Baguette Knödel

Aus den Resten des französischen Frühstücksbrot machen wir Baguette Knödel. Denn das französische Weizen-Brot Brot wird ja schnell trocken. Deshalb machen wir daraus die etwas abgewandelten Semmelknödel. Wir lieben diese Knödel zu allen Fleischgerichten mit viel Soße. Zum Beispiel zum Boeuf Bourguignon oder zum Boeuf en Daube.

Laugen Spinat Knödel

Laugen Spinat Knödel

Laugen Spinat Knödel mit Champignonsoße. Knödel-Rezept mit Knödeln aus alten Laugenbrezeln, Laugenstangen oder Laugenwecken. Außerdem verfeinern wir die Knödelmasse mit frischem Blattspinat. Dafür verwenden wir die Reste von alt gewordenem Laugengebäck.

Rote Bete Knödel

Rote Bete Knödel

Rezept für Rote Bete Knödel, eine Südtiroler Spezialität. Aus altem Semmelbrot, Topfen und Eiern macht man zuerst eine Knödelmasse. Diese färben wir dann mit dem Saft von Rote Bete rot. Tipp der Kochbären: Rote Bete im Backofen gebacken schmecken noch aromatischer! Bild oben: Wir haben sie zusammen mit Spinatknödel und Käseknödel als „Tris von Knödeln […]

Käse Knödel Kasknödel

Käse Knödel

Rezept Käse Knödel ist eine Südtiroler Spezialität. Man nennt sie auch Kasknödel. Für die wir zuerst aus altem Semmelbrot, Bergkäse (Graukäse) und Eiern Knödel machen. Die Käseknödel serviert man dann mit heißer Butter übergossen und mit Parmesankäse bestreut. Oder man serviert sie in Fleischbrühe. Der Graukäse ist eine Spezialität aus Tirol. Er wird aus Sauermilch […]

Schinkenknödel

Schinkenknödel

Schinkenknödel, Rezept für Resteverwertung. Aus altbackenen Brötchen (Wecken) wird mit Milch und Eiern eine Knödelmasse hergestellt. In diese Knödelmasse kommen zusätzlich geschmorte Zwiebeln, gewürfelter Schinken und gehackte Blattpetersilie. Tipp der Kochbären: Wir kaufen Brötchen immer auf Vorrat und schneiden sie frisch in Scheiben. Dann trocknen wir sie im Backofen oder auf der Heizung. Anschließend gefrieren […]

aufgebratene Knödel

Aufgebratene Knödel

Aufgebratene Knödel bereiten wir immer aus übrig gebliebenen Knödeln zu. Dann braten wir die Knödelscheiben goldbraun in Butterschmalz an. Von beiden Seiten. Nun mit einer Eiermilch übergießen. Das Gericht zugedeckt stocken lassen. Anmerkung der Kochbären: Selbstverständlich können sie dieses Gericht auch aus frisch zubereiteten Semmelknödel kochen. Der Zeitaufwand ist dann aber erheblich.

Kartoffelklöße garen

Kartoffelklöße

Kartoffelklöße aus Kartoffelteig von gekochten Kartoffeln. Je nach Region auch als Knödel oder Kartoffelknödel bezeichnet. Tipp der Kochbären: Die Kartoffel sofort und noch sehr heiß schälen! Wenn man mit dem schälen und durchpressen der Kartoffeln zu lange wartet, bleibt der Kartoffelteig zu nass. Dann benötigt man zu viel Mehl – es werden „Gummiklöße“. Man kann […]

Klöße mit Leberwurstfüllung

Klöße mit Leberwurstfüllung

Klöße mit Leberwurstfüllung, dieses Rezept entstand nach einer Reise an die Mosel. In einer Brauereigaststätte hat man uns die Klöße so ähnlich serviert. Da sie mir super gut geschmeckt haben, haben wir sie zu Hause nachgekocht. Allerdings mag meine Frau keine Leberwurst. Also haben wir eine zweite Variante mit Bratwurst gemacht. Klöße mit Leberwurstfüllung: Wir […]

Bretzgenknödel

Bretzgenknödel Brezelknödel

Bretzgenknödel Brezelknödel Schwäbisches Rezept für die Resteverwertung von schwäbischen Bretzgen (Brezeln). Wir machen dann damit eine leckere Beilage für Fleischgerichte mit viel Soße. Bild oben: Alte Laugenbrezeln werden hergeschnitten und vorgetrocknet. Eine andere Variante: Man formt den Knödelteig für die Bretzgenknödel mit Hilfe von Klarsichtfolie zu einer Rolle. Dann wickelt man sie in eine Serviette […]

Semmelknödel

Semmelknödel

Semmelknödel auf Niederbayrische Art. Beilagen Rezept für Knödel aus alten Semmeln. Die Semmeln schneidet man dafür in dünne Scheiben. Während man im Schwabenland die Wecken für die Weckknödel in Würfel schneidet hat sie meine Mutter aus Niederbayern in dünne Scheiben geschnitten. Oft hört man „wenn die Knödel nach oben kommen sind sie gar“. Durch die […]

© Max Kolar