französische Maispoularde mit Label Rouge

Hähnchen entbeint und gefüllt

Rezept Hähnchen entbeint und gefüllt. Dafür entbeinen wir ein Hähnchen oder Poulet nach unserer Anleitung Hähnchen entbeinen. Anschließend füllen wir es mit Brät. Dann braten wir es im Backofen. Aus der Geflügelbrühe von der Karkasse machen wir eine helle Sahnesoße dazu. Im Hauptbild eine französische Maispoularde mit Label Rouge. Für diese besondere Qualität lohnt sich […]

Fasan gebraten

Fasan gebraten

Rezept Fasan gebraten. Wir haben dieses köstliche Geflügel im Backofen geschmort. Eine leckere Soße darf natürlich dabei nicht fehlen. Außerdem haben wir als weitere Beilage blauen Kartoffelstampf gereicht. Des Weiteren durfte ein Weintrauben-Sauerkraut nicht fehlen. Anmerkung der Kochbären: Fasane zählen zu den Klassikern des Wildgeflügels. Ihr zartes Fleisch und der Wohlgeschmack werden von den Gourmets […]

Fasan mit Frühlingsgemüse

Fasan mit Frühlingsgemüse

Fasan mit Frühlingsgemüse, französisches Rezept für Fasan. Zuerst zerlegen wir ihn, dann braten wir die Teile knusprig. Schließlich servieren wir ihn mit Morchel Soße und Frühlingsgemüsen. Beispielsweise grünen Spargel und jungen Karotten.Servier-Tipp der Kochbären: Reichen sie dazu unsere Orangenbuchteln – dann ist es ein festliches Menü für Ostern.

Hähnchenbrust im Bratschlauch

Hähnchenbrust im Bratschlauch

Hähnchenbrust im Bratschlauch. Rezept aus der Aromaküche bei dem Hähnchenbrust ohne Haut zusammen mit Gemüse im Bratschlauch im Dampf gart. Deshalb bleibt das Aroma bleibt erhalten. Außerdem ist es ein Cholesterinarmes und Fettreduziertes Gericht. Als Beilage reichen sie am Besten Basmatireis, den sie nebenher quellen lassen und garen können.

Ragout fin in Tomaten

Ragout fin in Tomaten

Rezept für Ragout fin in Tomaten mit Hähnchenfleisch.Wir höhlen große Fleischtomaten aus. Außerdem stellen wir eine Mischung aus Hähnchenfleisch, Sardellen, Kapern und Essiggurken her. Eine helle Sahneweißweinsoße bereiten wir ebenfalls vor.

Kapaun auf Ofengemüse

Kapaun auf Ofengemüse

Kapaun auf Ofengemüse. Rezept für einen Braten von einem halben Kapaun den wir zuerst im Backofen gebraten haben. Später braten wir im Kapaunfett Gemüse. Anmerkung der Kochbären: Diese Art der Zubereitung kennen wir von unseren Freunden aus den Abruzzen. Bei ihnen gab es einen Faraona (Perlhuhn) das sie so gebraten haben. Bei Geflügel mögen wir […]

Entenkeulen mit Klößen

Entenkeulen mit Klößen

Entenkeulen mit Klößen. Bei diesem Rezept schneiden wir die Haut der Entenkeulen ein und marinieren sie dann mit einer Orangen Marinade. Wir haben sie im Backofen gegrillt und dabei weiter mit der Marinade bepinselt. Aber auch auf dem Grill lässt sich dieses Gericht verwirklichen. Zuerst schneiden wir die Haut der Entenkeulen ein. Danach marinieren wir […]

Pouletflügelchen vom Grill

Pouletflügelchen vom Grill. Rezept für Pouletflügelchen, die wir in einer Biermarinade gekocht und dann gegrillt haben. Die Pouletflügelchen müssen dann in der Biermarinade für 4 Stunden marinieren! Von den Kochbären, für den Gasgrill, Weber Q100. Der Weber Gasgrill Q100 haben wir dafür für indirektes Grillen vorbereitet. Pouletflügelchen mit Biermarinade vom Grill. Als Beilage Baguette. Tipp: […]

Hühnerfrikasee schwäbisch

Hühnerfrikassee schwäbisch

Das Hühnerfrikassee schwäbisch haben wir mit Erbsen, Karotten und Pfifferlingen verfeinert. Außerdem haben wir dieses Gericht legiert. Als typisch schwäbische Beilage haben wir Spätzle gereicht. Anmerkung der Kochbären: Hier der Link für Spätzle. Alternativ zu einem Suppenhuhn können sie auch Hühnerbrust oder Hühnerschenkel garen. Achten sie bei der Legierung der Soße auf Folgendes: Zunächst Eigelb […]

Gänsebraten mit Apfelfüllung

Gänsebraten mit Apfelfüllung

Gänsebraten mit Apfelfüllung. Rezept für die Weihnachtsgans, die wir mit Äpfeln füllen und dann langsam im Backofen braten. Rezept von Evelyn Tipps: Pro Kilogramm Gans rechnet man mit etwa 40 – 45 Minuten Garzeit. Eine etwa 6 kg schwere Gans hat ungefähr 1 kg Fett, das sollte bei der Garzeit berücksichtig werden. Der Boskoop ist […]

© Max Kolar