Französische Lauchtorte

Rezept für eine französische Lauchtorte mit Mürbeteigboden und einem Belag mit gedünstetem Lauch und Zwiebeln, Speck und Kochschinken. Außerdem mit einem Guss aus saurer Sahne, Eier und geriebenem Käse überbacken. Hinweis der Kochbaeren: Übrigens den Mürbteig fertigen Sie nach unserem Grundrezept.  Außerdem können sie alternativ für den Boden auch Blätterteig oder Mürbeteig von der Frischetheke […]

Trüffel Tartelettes

Trüffel Tartelettes. Rezept für Tartelettes aus Blätterteig, die wir mit einem Belag aus Schalotten, Parmaschinken, Crème fraîche und einigen Trüffelsplittern belegt haben. Auch als Fingerfood zum Brunch oder Silvesterbüffet geeignet. Für dieses französische Rezept aus dem Périgord muss es nicht unbedingt die schwarze Wintertrüffel Tuber Melanosporum oder eine Alba-Trüffel (Tuber Magnatum Pico) sein. Denn auch […]

Tapas Paprika Serrano Anchovis

Tapas Paprika Serrano Anchovis. Baskisches Rezept aus dem französischen Baskenland für Tapas (die dort Pintxos heißen) mit grünem und roten Paprika, Serranoschinken und Anchovis. Auch als Fingerfood zum Brunch oder Silvesterbüffet geeignet. Bild oben: Da hängt er, der Bayonner Schinken! Wir haben den Schinken für diese baskischen Pintxtos direkt in Bayonne eingekauft und dann mit […]

Croissants mit Thunfischfüllung

Croissants mit Thunfischfüllung. Rezept für selbst gemachte Croissants ( französische Blätterteighörnchen) aus Croissant-Teig von der Kühltheke mit einer pikanten Thunfischfüllung. Bild oben: Dann die Teigecken zu Croissants zusammenrollen und mit Eigelb bepinseln. Tipp der Kochbären: Die Thunfisch-Croissants schmecken allerdings warm am besten.      

Käsekuchen mit Langres Käse

Käsekuchen mit Langres Käse, ein Rezept aus Frankreich. Diesen französischen Käsekuchen haben wir in der Nähe von Langres in einem rustikalen Bistro kennen gelernt. Er war Bestandteil eines Menu du Jour. Wir haben ihn dann einfach nachgekocht. Der Langres Käse ist eine Spezialität aus dem Gebiet von Langres. Er schmückt sich mit einer kontrollierte Ursprungsbezeichnung […]

Forelle Müllerin

Forelle Müllerin, bei dieser Zubereitung nach Müllerin Art bestäubt man den geschuppten Fisch außen mit Mehl. Also eine sehr einfache Zubereitungsart. Wir haben den Fisch außerdem vorher mit Kräuter und Zitronenscheiben gefüllt. Unser französischer Estragon hat eine leichte Anis-Note. Das gibt dem Fisch außerdem ein besonderes Aroma! Eine weitere Zubereitungsart ist beispielsweise das Garen im […]

Kutteln paniert

Kutteln paniert

Kutteln paniert mit Sauce Gribiche. Französisches Rezept für Kuttelflecken die man mariniert und dann paniert. Dazu gehört außerdem eine Sauce Gribiche mit Essig, Öl, gekochtem Ei und gehackte Cornichons. In und um Lyon „Tablier de sapeur“ genannt. Für dieses Kuttel Rezept muss man die Kuttelflecken (Pansen vom Rind) beim Metzger vorbestellen da dieser die Kutteln […]

Schweinekoteletts in Chianti geschmort

Schweinekoteletts in Chianti geschmort, italienisches Rezept für besoffenes Schwein (Maiale ubriaco) aus der Toscana. Die Schweinekoteletts schmort man nach dem Anbraten in Chianti. Eigentlich kann sich das Schwein nicht mehr am Chianti besaufen. Es ist doch schon längst tot. Hinweis der Kochbären: Soße zu den Schweinekoteletts, italienisch ist das dann nicht, deshalb hier noch einen […]

Miesmuscheln auf Seemannsart

Miesmuscheln auf Seemannsart, einfaches französisches Rezept für Moules marinières wie sie am Bassin de Thau angeboten werden. Tipp der Kochbären: Servieren Sie Stangenweißbrot dazu. In Frankreich werden die Miesmuscheln als „Moules frites“ angeboten. Dabei frittiert der Koch nicht die Muscheln frittiert, sondern man bekommt zu den Muscheln eine große Portion Pommes frites. Wir würden uns […]

Miesmuscheln in Sahnesoße

Miesmuscheln in Sahnesoße

Rezept für Miesmuscheln in Sahnesoße wie sie an der französischen Atlantikküste als Moules marinieres angeboten werden. Tipp der Kochbaeren: Servieren Sie Stangenweißbrot dazu, in Frankreich ist es üblich eine Portion Pommes frittes dazu zu servieren. In Frankreich werden die Miesmuscheln als „Moules frites“ angeboten. Das bedeutet nicht dass der Koch die Muscheln frittiert. Sondern man […]

© Max Kolar