Das Rezept Trüffel auf Papardelle oder Tagliatelle ist ein einfaches Nudelgericht, wenn auch mit hochwertigen Zutaten.

Anmerkung der Kochbären:

Trüffel wird ja allgemein als „Luxusartikel“ betrachtet. Kein Wunder, denn die Kilopreise lesen sich schockierend. Die schwarzen Wintertrüffeln aus dem Piemont überstiegen letztes Jahr die 1.000 Euro Grenze locker. Allerdings für 2 Personen reicht eine Trüffel mit 15 Gramm! Aber auch mit einer Sommertrüffel kann man sich ein leckeres Trüffelgericht zubereiten. So haben wir zum Kilopreis von 325,- Euro eine kleine Trüffel für 6,24 Euro gekauft. Da hat die Flasche Wein dazu mehr gekostet.

Trüffel auf Papardelle oder Tagliatelle:

Tipp der Kochbären wenn Sie eine frische Trüffel kaufen:

Wir haben mal in München eine frische Trüffel gekauft. Wie bringt man sie frisch nach Hause? Der Verkäufer gab uns folgenden Tipp:

Legen Sie die Trüffel in ein gut verschließbares Gefäß. Dann dazu ein frisches Hühnerei. Während das Hühnerei Feuchtigkeit für die Trüffel abgibt, nimmt es das Aroma der Trüffel auf.

Anschließend haben sie eine frische Trüffel. Und außerdem ein mit Trüffel aromatisiertes Spiegelei.