Rezept für Topfen Palatschinken, österreichische Pfannkuchen die wir mit einer Quark Masse füllen und anschließend überbacken.

Topfen oder Quark? Das Rezept stammt aus einem alten Kochbuch meiner Mutter. „Die gute Wiener Mehlspeise“. Es ist also ein typisch österreichisches Rezept. Der österreichische Topfen ist entwässerter Quark. Deshalb ist er dann fester, trockener und teils bröseliger. Bei diesem Rezept wird der Topfen Masse dann wieder Rahm (saure Sahne) zugegeben. Also spricht eigentlich nichts dagegen dafür auch Quark zu verwenden.

Die österreichischen Palatschinken entsprechen in etwa unseren Pfannkuchen. In den Teig kommt Zucker dazu. Außerdem sollen die Palatschinken nur goldbraun gebraten werden. Also anders als unsere Pfannkuchen.