Diese Tomatensuppe mit Reis ist ein Rezept aus den 60er Jahren. Damals haben wir diese Suppe mit Tomatenmark anstatt mit frischen Tomaten gekocht. Heutzutage kaufen wir frische Tomaten günstig auf dem Wochenmarkt, falls wir sie nicht selbst im Garten haben. Anders als damals verwenden wir auch viele Kräuter.

Anmerkung der Kochbären:

Bei meiner Kochschule in den 60 ziger Jahren haben wir eine Tomatensuppe mit einfachsten Zutaten hergestellt. Zuerst haben wir ein helle Einbrenne hergestellt. Dann mit Wasser unter Rühren aufgefüllt damit keine Klümpchen entstehen. Danach habe ich die Geschmackszutaten untergerührt. Als Geschmackszutaten habe ich Tomatenmark, Salz, Zucker, Muskat, Petersilie und eine gedünstete Zwiebel verwendet. Frische Tomaten haben wir für die Tomatensuppe nicht verwendet. Diese waren damals zu teuer!

Als Suppeneinlage wurden kleine Semmelwürfel in Margarine goldbraun angebraten.