Stangenbohnen süß – sauer ist ein altes schwäbisches Rezept. Wir verwenden dafür Stangenbohnen, Schwertbohnen, die blanchiert und gekocht werden. Außerdem bereiten wir eine dunkle Einbrenne für die Soße vor. Ferner schmecken wir die Soße mit Essig ab.

Tipp der Kochbären:

Diese Art grüner Bohnen lieben wir zu allen Braten, auch zu Bratwurst oder Fleischküchle. Mit Spätzle und Saitenwürstle ein deftiges Vesper.