Rezept schwäbische Spätzle gepresst, eine leckere Beilage zu vielen Gerichten. Den Spätzleteig drücken wir mit der Spätzlepresse in kochendes Salzwasser weil das einfacher ist als die Spätzle von Hand zu schaben.

Eine andere Methode Spätzle herzustellen haben wir beim Rezept Spätzle handgeschabt beschrieben. Spätzle von Hand zu schaben ist eine Kunst, deshalb machen wir sie meistens mit der Spätzlespresse.

Wichtig für das Gelingen der Spätzle ist die Verwendung von Spätzlesmehl weil damit der Teig fester wird.  Das Spätzlesmehl nimmt deshalb Wasser besser auf.

Informationen der Kochbären zu Spätzlesmehl:

Deshalb verwenden wir für unsere Spätzle natürlich das Spätzlesmehl der Heimatsmühle. Das Spätzlemehl der Heimatsmühle kann man im Onlineshop bestellen! Deshalb kann auch jeder der außerhalb des Schwabenlandes lebt seine Spätzle gepresst oder handgeschabt das Spätzlesmehl verwenden.

Früher stand auf der Packung nur Spätzlesmehl. Damit es auch außerhalb des Schwabenlandes verstanden wird hat man die Bezeichnung ergänzt durch:

Weizendunst
doppelgriffig
Spätzlesmehl

Sein Charakter:
Zwischen Mehl und Grieß
Sein Vorzug:
Der Teig wird dadurch fester und nimmt Wasser wesentlich besser auf.
Seine Besonderheiten:
Macht Spätzle goldgelb und kernig im Geschmack.