Der Seeteufel im Radicchio-Blatt mit Soße vom violetten Senf. Ein Rezept für das wir Scheiben vom Seeteufelfilet in blanchierte Radicchioblätter eingewickelt haben. Dann haben wir sie gebraten und mit einer Rotweinsosse serviert. Die Rotweinsoße haben wir außerdem mit violettem Traubensenf aus Brive-la-Gaillarde verfeinert.

Info der Kochbären zu  violetten Senf:

Der Senf basiert auf ausgesuchten roten Trauben, die man entkernt, kocht und anschließend noch durch ein Sieb streicht. Allein der natürliche Traubengehalt verleiht dem Most eine intensive Süße. Ihm werden gemahlene Senfkörner, Essig und Gewürze untergemischt.

Der aus dem Corrèze stammende Papst Clemens VI ließ den Senf für sich zubereiten. Der violette Senf war Ende der 50er Jahre in Vergessenheit geraten. Dann nahm 1986 das Likörhaus Denoix die Produktion des Moutarde Violette wieder auf.