Sauerkraut ist eine Beilage. Im schwäbischen Raum sehr beliebt. Wir lieben es besonders wenn es aus Filderkraut gemacht ist. Passt wunderbar zu vielen Gerichten.

Anmerkung der Kochbären:

Sauerkraut stellt man aus gesundem erntefrischem Weißkohl her und macht es dann durch schonendes Erhitzen haltbar. Manche Hersteller verfeinern es mit Weißwein. Es ist kalorienarm. Außerdem zum Verzehr roh oder gedünstet geeignet. Das Filderkraut hat seinen Namen von den Ostfildern bei Stuttgart. Es ist eine festere Variante des Spitzkohl und ist seit 2012 sogar durch eine geschützte Geografische Angabe registriert.

Wir beschreiben hier die Variante ohne Zugabe von Mehl. Viele lieben es allerdings wenn es durch Zugabe von Mehl etwas „schlonzig“ gemacht wird.