Rezept Romadur auf Schwarzbrot überbacken ist ein schwäbisches Rezept. Etwas für Liebhaber die es deftig mögen.

Anmerkung der Kochbären:

Warum der kleine Bruder vom Limburger so heißt weiß allerdings eigentlich niemand. In Bayern heißt er beispielsweise auch Backsteinkas. Er hat einen ausgeprägten kräftigen Geschmack, nicht jedermanns Sache.

Wir Schwaben essen diesen Snack gerne zu Abend mit einem Krügle Most. Bier als Getränk passt allerdings ebenfalls sehr gut dazu.

Romadur auf Schwarzbrot überbacken Romadur und Limburger:

Die beiden stangenförmigen Käse gehören zu den Weichkäsen. Ihr rindenloses Äußeres ist von typischer Rotschmiere überzogen. Übrigens wird die Rotschmiere bei beiden Käsen im allgemeinen nicht mitgegessen. Man schabt sie dann vor dem Genuss ab. Beide Käse duften mehr oder weniger durchdringend. Das schätzt denn auch nicht jeder Käsefreund. Beide schmecken kräftig und pikant.