Rezept für ein Risotto mit Radicchio, das durch Radicchio di Treviso eine bitter herbe Note bekommt.

Info der Kochbären zu Radicchio (spricht man „Radicko“ wobei das i vor dem o etwas anklingen darf):

Er gehört zu den Zichoriengewächsen, deren Stammpflanze die wilde Wegwarte ist. Die Zichoriengewächse zeichnen sich alle durch eine bittere Note aus, die allerdings unterschiedlich stark ausgeprägt ist.

Der hier empfohlene Radicchio Treviso gehört zu den hochwertigsten Radicchio Sorten. Er kommt aus der Provinz Treviso und darf sich deshalb mit einer geschützten Herkunftsbezeichnung schmücken. ( IGP ) Indicazione Geografica Protetta. Sein ganzer Name : Rosso Precoce di Treviso.

Risotto mit Radicchio:

Als Risotto-Reis empfehlen wir einen Carnaroli Reis. Aber auch ein Vialone nano wäre geeignet. Mehr über Risotto Sorten erfahren Sie auf unserer Seite Risotto Reissorten Informationen und Bilder.