Ungarisches Rezept für ein Rinder Pörkölt (außerhalb Ungarns heißt das Gulasch) das mit frischem Paprika und viel Paprikapulver zubereitet wird. Es ähnelt dem Ragout und hat wenig Saft, der gehaltvoll ist. Es wird  nicht eingedickt, darf aber auch nicht zu dünn sein.

Anmerkung der Kochbären:

So ein Pörkölt habe ich mal bei einer ungarischen Familie gegessen und ich erinnere mich noch, dass es höllisch scharf war.

Tipp der Kochbären:

Als Beilage Nockerl, griechische Nudeln, Eiergraupen oder Salzkartoffeln servieren sowie einen pikanten Salat.