Rezept für einen Rehbraten aus der Rehkeule mit Knochen. Den Knochen lösen wir aus um damit einen Fond zu gewinnen. Die Rehkeule wird zwei Tage in Marinade eingelegt, dann angebraten und in Rotwein und Wasser geschmort. Aus Parüren und Knochen wird mit Rotwein und Balsamico ein kräftiger Fond für die Soße gewonnen.

Tipp der Kochbaeren : Dazu serviert man Spätzle nach unserem Rezept Spätzle oder Weckknödel nach unserem Rezept Weckknödel / Semmelknödel.

Vorbereitungszeit: zwei Tage vorher, dann etwa 1 1/2 Stunden