Französisches Rezept aus dem Jura Poulet an Sauce Vin Jaune mit Morcheln, französisch Fricassée de volaille aux Vin Jaune et morilles. Die Poulet- oder Poularden- Brust haben wir in Wasser und Bouquet garni gegart. Dann in Stücke geschnitten und mit einer Vin Jaune-Morchelsoße als Frikassée serviert.

Hinweis der Kochbaeren: Das Gericht kocht man normalerweise mit frischen Morcheln. Selbst in der Saison bekommt man bei uns in Aalen keine frischen Morcheln. Deshalb haben wir getrocknete Morcheln verwendet. Die Soße sollte hellgelb, fast weiß sein. Da der Morchelgeschmack jedoch mit dem Einweichwasser weg geschüttet würde, haben wir das Einweichwasser mit verwendet. Dadurch bekam die Soße eine leicht bräunliche Färbung.

(1) Der französische Estragon hat eine leichte Anisnote.

Poulet an Sauce Vin Jaune

Mehr über den gelben Wein aus dem Jua erfahren Sie außerdem in unserem Blog – Vin Jaune.

Tipp von den Kochbären: Ein echtes A.O.C. Bresse Huhn bekommen sie in Deutschland nicht so einfach. Es gibt aber auch in Deutschland engagierte Geflügelzüchter, die Wert auf Qualität legen und ihr Geflügel artgerecht halten und füttern. Einer, der sich auch mit der Aufzucht von Bressehühnern befasst ist Herr Krötz. Lesen Sie hier mehr über Bressehühner in Deutschland.

Ansonsten: In Deutschland sollten Sie auf DEMETER und auf die Bezeichnung “Maishähnchen” achten.

Wir können auch Kritik ertragen, deshalb freuen wir uns auf jedes Feed-Back.