Portulak mit glasierten Walnüssen ist ein Salatrezept. Hierfür glasieren wir Walnusskerne in Zucker und Weißwein. Die Walnusskerne richten wir  auf Portulak an. Ferner  mit einem Walnußöl-Dressing überzogen.

Anmerkung der Kochbaeren:

Zur Zeit sind ja alte Kräuter und Gemüse wieder „in“. So auch der Portulak, ein Wildgemüse, das in wärmeren Regionen wie Unkraut wächst. Seine lange Keimfähigkeit und Schwimmfähigkeit (sogar in Meerwasser) trägt in diesen Ländern zu seiner weiten Verbreitung bei.
Völlig überraschend bringt mir meine Frau vom Wochenmark eine Tüte Portulak mit.
Was macht man damit? Nachdem ich viel über die gesunden Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Omega-3-Fettsäuren, kleinere Mengen der Vitamine A, B und E, der Mineralstoffe und Spurenelemente Magnesium, Calcium, Kalium und Eisen, Zink. Außerdem Alkaloide, Flavonoide, Cumarine, Saponine, Glutaminsäure, Oxalsäure, und das Sterin ß-Sitosterol gelesen hatte, war mir klar, diese Inhaltsstoffe werden nur in einem Salat erhalten.