Neuenburger Käsefondue mit Greyerzer und Emmentaler Käse. Zum Eintauchen in das Fondue verwenden wir Weißbrot Würfel und gekochte Kartoffeln. Was man sonst noch in das Fondue tunken kann finden Sie bei unserem Tipp-5.

Zusätzlich Pellkartoffeln bereit stellen. Diese saugen sich dann nicht so voll und sind damit leichter bekömmlich. Es sollte eine festkochende Kartoffelsorte sein, die Sie nicht zu weich gekocht haben.

Neuenburger Käsefondue:

Alle Beteiligten sollen mit ihren Brotstückchen das Fondue immer gut durchrühren. Das Fondue muss immer weiter brodeln. Erst ganz zum Schluss schalten wir die Hitze aus. Dann tunken wir die letzten flüssigen Käsereste auf. Dann kommt – wenn das Fondue gelungen ist – der krönende Abschluss. Mit einer Holzspachtel lösen wir die braune Kruste (die „Großmutter“) vom Boden des Caquelons und verteilen sie gerecht.