Die Marillen Knödel sind ein Österreichisches Mehlspeisen Rezept. Übrigens handelt es sich hierbei  um süße Kartoffelknödel. Und zwar füllt man die Kartoffelknödel mit Marillen (auf deutsch Aprikosen).

Anmerkung von den Kochbären:

Man kann die Kartoffelknödel beispielsweise auch mit Zwetschgen oder Kirschen füllen.

Diese Mehlspeise ist eigentlich ein Hauptgericht. Aber man kann es auch als Dessert servieren. Übrigens ihre satte goldgelbe Farbe verdanken die Aprikosen den Karotinoiden. Insbesondere dem Beta-Karotin. Wegen ihrer Nährstoffdichte sind getrocknete Aprikosen für die Gesundheit besser. Aprikosen können auch als schmackhafte Obstbeilage gereicht werden. Und zwar braten sie die Aprikosen kurz an. Dazu verwenden sie Olivenöl und etwas gehackten Knoblauch. Gegrilltes Fleisch oder Geflügel passen dann ausgezeichnet dazu.