Rezept für ein möglichst echtes Wiener Schnitzel mit goldbrauner, welliger Panade. Als Teil einer Cholesterinbewussten Ernährung wird die Panade allerdings mit Haferkleie gemacht. Angeblich soll man seinen Cholesterinspiegel senken können wenn man jeden Tag eine halbe Tasse (50 Gramm) Haferkleie isst. Zum Frühstück unsere Haferkleie Muffins und zur Abwechslung Mittags ein Kalbsschnitzel mit Haferkleiepanade.

Anmerkung der Kochbären:

Da das Kalbsschnitzel mit Haferkleiepanade ja Teil unserer Cholestrinbewussten Ernährung sein soll:

Cholesterinwerte aus dem Buch: “Die 8-Wochen-Cholesterin-Kur” von Robert E. Kowalski:

Eigelb (Größe M) : 250 mg Cholesterin, Eiweiß 0 mg Cholesterin. Also sollte man die Eier trennen und nur das Eiweiß verwenden.

Butter 1 EL = 36 mg Cholesterin, Erdnussöl 1 EL = 0 mg Cholesterin – also wenig Butterschmalz nehmen.

Kalbsschnitzel: Herr Kowalski empfiehlt wärmstens die Pute. Wir wissen aber um die Antibiotika-Probleme bei Pute.

Kalbsschnitzel 100 g = 99 mg Cholesterin, Putenschnitzel 100 g = 79 mg Cholesterin.

Tipps zum (möglichst) perfekten Wiener Schnitzel gibt es bei unserem Rezept Wiener Schnitzel.