Schwäbisches Rezept Jägersuppe für eine Suppe aus Innereien (Wildaufbruch) vom Wild: Herz, Zunge, Lunge, Leber, Nieren.

Anmerkung der Kochbären:

Das erlegte Wild des Jägers gehört dem Jagdpächter. Traditionell darf der Jäger aber die Innereien behalten. Aus diesen lassen sich dann schmackhafte Gerichte kochen.

Meine Mutter nannte das Gericht ganz einfach „Aufbruch“.