Rezept Graupen-Rote-Bete Eintopf, ein einfaches, schnelles Gericht, das mit gegarter roter Bete und Gerstengraupen gekocht wird. Verfeinert mit Frühlingszwiebel, Meerrettich-Sahne und geräuchertem Forellenfilet.
Rote Bete sind vollmundig, süß und erdig. Sie verfügen über einen hohen Nährstoffgehalt und liefern Ballaststoffe, Folsäure, Kalium und sekundäre Pfanzenstoffe.

Zum Erhalt des Anthozyans (Beta-Zyanin) in Roten Beten sollte man am besten ganze, ungeschälte Knollen rösten, backen oder im Mikrowellengerät garen.

Kocht man Rote Bete in Wasser, wird ein Teil der Anthozyane und wasserlöslichen B-Vitamine, besonders Folsäure ins Kochwasser ausgeschwemmt.

Hinweis der Kochbaeren: Garzeit der Rote Bete etwa 1 Stunde und 30 Minuten. Wenn sie bereits gegarte rote Bete haben, entfällt die Vorbereitungszeit.