Fondue Moitié Moitié Rezept. Halb und Halb heißt dieses besonders milde und sämige Käsefondue. Das ausgewogene Aroma, das Genießer besonders schätzen, kommt durch den Freiburger Vacherin, der dafür besonders gut gereift sein soll.

Zum Eintauchen in das Fondue schneidet man im einfachsten Fall Weißbrot zu Würfel. Was man sonst noch in das Fondue tunken kann finden Sie bei unserem Tipp-5

Alle Beteiligten sollen mit ihren Brotstückchen das Fondue immer gut durchrühren. Das Moitié-Moitié Fondue darf nicht mehr brodeln! Da die Käsemasse nicht mehr kocht, bildet sich auch keine Kruste. Man kann aber zum Schluss die Temperatur erhöhen und muss dann nicht auf die „Großmutter“ verzichten.