Rezept für Bunter Kartoffelsalat, wir machen ihn frisch mit einer typisch schwäbischen Marinade an und servieren ihn lauwarm. Die Marinade machen wir aus Fleischbrühe, Rotweinessig, Salz, Pfeffer und Sonnenblumenöl.

Hinweis der Kochbaeren: Wird der Kartoffelsalat als Vesper verspeist, gibt man meist mehr Öl dazu als in unserem Rezept angegeben. Außerdem, die Geschmäcker sind ja verschieden mancher mag den Kartoffelsalat mehr „zermanscht“. Wir lieben den Kartoffelsalat, wenn die „Rädle“ noch ganz sind.

Empfehlenswerte Kartoffelsorten:

Es sollte auf jeden Fall eine festkochende Sorte sein.

Die Sorten „Alians“, „Annabelle“, „Belana“ und „Nicola“ ergeben einen herrlich gelben, geschmackvollen Kartoffelsalat. Wer, wie wir gerne einen Kartoffelsalat mit „Rädle“ mag, sollte zu „Bamberger Hörnle“, „Naglerner Kipferl“ oder „La Ratte d’Ardeche“ greifen. Besonders bunt wird der Kartoffelsalat, wenn Sie die „Blaue Vitelotte“ darunter mischen. Alle diese Kartoffelsorten können Sie online bei Kartoffel-Wagner bestellen.

Ein weiterer Tipp: Damit die Zwiebeln etwas von ihrer Schärfe verlieren, würfeln wir sie sehr fein. Geben sie zuerst in die Schüssel ohne sie zu salzen. Dann übergießen wir sie mit der heißen Brühe. Nun erst kosten und bei Bedarf nachsalzen.