Schwäbisches Rezept für Brätspätzle, die als Suppeneinlage oder geschmälzt mit Röstzwiebeln serviert werden. Dafür wird ein Spätzlesteig mit Mehl und Brät hergestellt und die Spätzle vom Brett geschabt.

Anmerkung der Kochbaeren:

Brätspätzle sind eine schwäbische Suppeneinlage, die in verschiedenen Brühen (zum Beispiel in unserer selbst gemachten Fleischbrühe) gereicht werden können. Sehr gut schmecken sie auch geschmälzt mit kross gerösteten Zwiebelringen und einem Salat.

Schabt man sie nicht vom Brett , sondern legt sie mit einem Teelöffel in die Fleischbrühe ein, nennt man sie auch „Brätknöpfle“.