Rezept für Bonito vom Gasgrill das Filet haben wir auf dem Gasgrill Weber Q100 gegrillt, weil es für die Pfanne zu groß war.

Wir haben heute bein Camping mit dem Weber Gasgrill ein Filet vom Bonito gegrillt.

Den Bonito haben wir in Capbreton direkt am Hafen vom Fischer (Kutter) gekauft. Der Bonito kostet da 4,- Euro pro Kilo. Unser Exemplar hatte knappe zwei Kilo. Die Fischersfrau hat ihn uns filetiert (ohne Aufpreis).

Bonito kleiner Thunfisch

Bonito kleiner Thunfisch

Am Campingplatz haben wir die Filets kurz abgespült und abgetrocknet. Dann mit Zitronensaft mariniert. Wir haben für zwei Personen nur ein Filet zubereitet. Da die Pfanne zu klein war, habe wir beschlossen, das Filet auf dem Grill zu machen. Aus früherer Erfahrung wissen wir, dass Fisch mit der Haut auf dem Grill gerne anklebt. Also haben wir Alufolie mit Olivenöl eingerieben und den Fisch mit der Hautseite auf die Folie gelegt. Zuvor wurde der Fisch etwas gesalzen. Als Kräuter kamen noch reichlich frischer Thymian drauf.

Leider ist der Fisch mit der Haut auch an der Alufolie kleben geblieben. So konnte ich ihn nicht wenden. Damit er auch auf der Fleischseite gar wurde, habe ich die Folie etwas über dem Fisch geschlossen.

Als Beilage für den Bonito vom Gasgrill habe ich nebenher auf der Induktionsplatte Gemüse-Reisnudeln (Griechische Reisnudeln) gemacht.

Dazu wurden Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl gedünstet. Fenchel, Staudensellerie und Karotten fein gewürfelt und mit geschmort. Dann Tomatenmark zu gegeben und geschmort. Mit Wasser aufgegossen, ein Stück Brühwürfel zugegeben und dann die Reisnudeln.
Als die Reisnudeln fast gar waren habe ich die Platte ausgeschaltet.

Als der Fisch gar war, haben wir ihn portionsweise auf Teller verteilt. Die angeklebte Haut blieb auf der Alufolie. Meine Portion habe ich noch mit Piment D’Espelette (Baskische Spezialität) gewürzt.

Das Ganze war ein lecker Essen … ach so … dazu gab es noch einen Weißwein, den wir vom Languedoc mitgebracht hatten.

einen Picpoul de Pinet.