Kartoffelklöße garen Film

Kartoffelklöße garen Film

Kartoffelklöße garen Film. Manches kann man mit Worten schlecht erklären. Oft hilft ein Bild. Aber den Begriff „simmern“ kann man auch mit Bildern schlecht erklären. Deshalb haben wir diesen Film gemacht.

Der Kartoffelteig wird zu einem etwa fünf Zentimeter dickem Strang geformt.

Dann mit dem Messer in Portionen geschnitten.

Je nach Rezept kommen geröstete Brotwürfel in die Mitte.

Es werden Tennisball große Klöße geformt.

In einem Topf mit möglichst großer Oberfläche (Die Klöße sollen Platz haben) wird das Wasser aufgekocht und gesalzen.

Dann wird der Topf zur Seite gezogen und die Klöße eingelegt.

Danach wird das Wasser wieder erhitzt bis es siedet.

Das Wasser wird am Sieden gehalten und darf nicht kochen.

Dass die Klöße nach oben kommen ist kein Indiz dass die Klöße gar sind.

Gegen Ende der Garzeit beginnen sich die Klöße zu rollen.

Nach etwa fünfundzwanzig Minuten sind die tennisballgroßen Klöße gar.

Die Kochbaeren wünschen guten Erfolg!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Max Kolar