Hummer zerlegen Hummerfleisch auslösen

Hummer zerlegen Hummerfleisch auslösen

Ausführliche, reichlich bebilderte Anleitung Hummer zerlegen Hummerfleisch auslösen für das Zerlegen eines Hummers und außerdem eine Beschreibung wie man das Hummerfleisch auslöst.

Hummer mit Werkzeug

Hummer mit Werkzeug

Werkzeuge:

Hummerzange, Kombizange oder Nussknacker

Geflügelschere

Weinflasche (Champagnerflasche tut’s auch)

Fleischklopfer (für ganz große Hummer mit 1 kg)

Lassen Sie den den Hummer langsam auftauen. Das dauert nach Packungsangabe 2 Stunden, hat aber bei uns aber 6 Stunden gedauert!. Der Hummer ist bereits gekocht und sollte deshalb nicht mehr erhitzt werden. Da sonst das Hummerfleisch hart wird und deshalb durch längeres kochen immer härter wird!

Wie kommt man nun aber an das leckere Hummerfleisch?

Hummer zerlegen Hummerfleisch auslösen:

Zuerst zerlegen:

"<yoastmark

Zuerst dreht man die Scheren am körperinneren Gelenk ab.

 

 

 

 

 

Den Hummerschwanz abdrehen

Den Hummerschwanz abdrehen

Dann bricht man den Hummerschwanz durch drehen vom Körper ab. Sollte sich am weißen Hummerfleisch ein roter wachsartiger Klumpen befinden, das ist das Corail. Das ist der Rogen vom weiblichen Hummer. Diesen entfernen wir und verwenden ihn zusammen mit den Hummerschalen für einen Hummerfond.

 

 

 

 

Abtrennen der Gelenke

Abtrennen der Gelenke

Nun trennen wir zunächst die Gelenke von den Scheren. Das geht am Besten, indem wir die Gelenke mit der Hummerzange oder einem einfachen Nussknacker festhalten. Dann drehen wir die Schere ab.

 

 

 

 

 

Hummer zerlegen Hummerfleisch auslösen

Dann das Fleisch auslösen

Gelenke und Hummerschere

Gelenke und Hummerschere

Die Gelenke und die Schere.

 

 

 

 

 

 

Aushebeln der kleinen Scherenzange

Aushebeln der kleinen Scherenzange

Von der Schere trennen wir die kleinere, bewegliche Zange durch Hebeln und Drehen ab.

 

 

 

 

 

Aufbrechen der Schere

Aufbrechen der Schere

Für das Aufbrechen der Schere benutzen wir bei einem kleineren Hummer die Hummerzange. Bei dem 1 kg Hummer, den wir in der Bretagne verspeist haben war mit der Hummerzange kein Beikommen. Erst nach einem kräftigen Schlag mit dem Fleischklopfer konnte mit der Hummerzange weiter gemacht werden.

Mit der Hummerzange oder dem Nussknacker brechen wir die beiden Scherenteile auf und ziehen das Scherenfleisch heraus.

 

 

Scherenfleisch ist ausgelöst

Scherenfleisch ist ausgelöst

Die Hummerschere ist aufgebrochen, das leckere Scherenfleisch können wir anschließend heraus ziehen.

 

 

 

 

 

 

Die kleinen Gelenke aufknacken

Die kleinen Gelenke aufknacken

Die kleinen Gelenke können anschließend leicht mit der Hummerzange (oder Nussknacker) aufgebrochen werden.

 

 

 

 

 

Aufschneiden der großen Gelenke

Aufschneiden der großen Gelenke

Die großen Gelenke lassen sich leichter mit eine Gefügelschere öffnen.

 

 

 

 

 

Den Hummerschwanz aufschneiden

Den Hummerschwanz aufschneiden

Auch an das Hummerfleisch im Schwanz kommt man anschließend am leichtesten, indem man die Schale am Rücken aufschneidet. Danach drückt man das Teil auseinander und drückt oder zieht danach das Fleisch heraus.

 

 

 

 

 

 

 

Das Hummerschwanzfleisch auslösen

Das Hummerschwanzfleisch auslösen

Nun haben wir all das leckere Hummerfleisch? Nein – auch in den dünnen Beinen ist noch etwas davon.

 

 

 

 

 

 

Den Inhalt der kleinen Hummerbeine heraus drücken

Den Inhalt der kleinen Hummerbeine heraus drücken

Man kann dieses mit einer dünnen Hummergabel herauspulen. Aber, eine effektive – aber brutale Methode – geht schneller.  Wir rollen eine Weinflasche von den Zehen (der Hummerfüße) unter Druck hinauf zum Gelenk. Dabei wird das Hummerfleisch heraus gedrückt. Die Hummerschalen und ebenfalls den Körper verwenden wir für einen Hummerfond.

Gutes Gelingen wünscht euch der Kochbär.

 

 

 

Auch wenn man den Hummer im Restaurant bestellt. Je nach Laune des Kellners muss man etwas mehr oder weniger Ahnung vom Hummer zerlegen Hummerfleisch auslösen haben.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Max Kolar