Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Hefekloß

 
 

schwäbisches Rezept von Rudi Arnold, Schw. Gmünd

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 500 g Mehl
  • 15 g Hefe
  • 1 Ta Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Schweinefett

 

 
 
 

Zubereitung :

   

Ich bereite einen Hefeteig wie gewohnt zu, und lasse ihn gehen. Anschließend den Teig gut durchkneten und einen runden Kloß formen. Nochmals eine ½ Stunde gehen lassen.

Während dieser Zeit bringe ich 2-3 Liter Wasser mit 2 EL Salz zum Kochen, gebe den Kloß hinein und lassen ihn ca. ½ Stunde ziehen, dann muss ich ihn drehen und weitere 20 Minuten im zugedeckten Topf ziehen lassen.

Vor dem Servieren schneide ich dann den Kloß mit einem Faden in daumendicke Scheiben und reiche dazu z. B. Lammragout.

Wenn einige Scheiben übrig bleiben, beträufeln ich diese noch mit brauner Butter, bestreuen sie dick mit Zucker und Zimt und essen sie so zu einer Tasse Kaffee.

Hefeteig - so geht er perfekt -

Soll ein Hefeteig gelingen, darf es in der Küche nicht zu kalt sein - und Fenster zu - Zugluft mag er auch nicht! Auch alle Schüsseln und Bretter mit denen der Hefeteig in Berührung kommt, sollten nicht zu kalt sein. Die Milch oder das Wasser sollten Zimmerwarm aber nicht wärmer als 35 °C sein. Für die Herstellung des Vorteiges - im Süden und in Österreich auch "Dampferl" genannt, ist es wichtig, daß man ein wenig Mehl dazu gibt, denn die Hefe braucht etwas zum "fressen" damit die Gärung starten kann. Für den Pizzateig wird Wasser, Hefe und Mehl angesetzt. Macht man einen süßen Hefeteig, wird dieser mit Milch, Zucker, Mehl und Hefe angesetzt. Erst wenn der Vorteig nach etwa 15 Min. deutlich aufgegangen ist, wird er mit den übrigen Zutaten vermengt, wobei Salz ganz zuletzt dazu kommt. Salz und Hefe mögen sich nicht. Den Teig läßt man jetzt mindestens noch einmal 30 Min. gehen. Pizzateig schlagen wir danch noch einmal durch und lassen ihn nochmals 15 Min. gehen.


 

 
 

Rezepte > Schwaebische-Gerichte Rezept : Hefekloß

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de