Bild : Aalener Kochbären
 

 

   
 

Putenragout mit Kokos-Soße

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 600 g Putenbrustfilet,
  • 1 rote Paprikaschote,
  • 250 g Frühlingszwiebeln,
  • 2 EL Sesamöl,
  • 1 Bund Basilikum,
  • 400 ml ungesüßte Kokosmilch,
  • 1 EL rote Currypaste,
  • 2 EL helle Sojasoße,
  • 1 EL Zucker.

Als Beilage zum Putenragout :

  • 1 Tasse Basmati - Reis
Bild: Putenragout mit Kokosmilch
 
 

Zubereitung :

   

Zubereitung im Wok - Hinweis

Da es bei der Zubereitung im Wok schnell geht (keine langen Garzeiten) ist es erforderlich alle Zutaten in Schälchen vorbereitet parat zu haben.

Vorbereitung der Gemüse für das Putenragout:

Die Putenbrust waschen, abtrocknen und in schmale Streifen schneiden - vielleicht 4 cm lang. Die Frühlingszwiebeln waschen, vertrocknete Hüllen abziehen, die Wurzel abschneiden und die Frühlingszwiebel in 5 cm lange Stücke schneiden. ( Wenn sie zu dick ist, halbieren). Die Paprikaschote waschen, abtrocknen, vierteln und die Viertel quer in dünne Streifen schneiden. Kokosmilch und Sojasoße abmessen und in einer Tasse bereitstellen. Basilikum waschen und zerzupfen, 4 Spitzen zur Dekoration aufheben.

Den Basmati Reis für das Putenragout:

Den Reis waschen, abtropfen lassen. In kaltem Wasser einweichen. Pro Tasse Reis 1 1/2 Tassen kaltes Wasser. 20 Minuten weichen lassen, dann aufkochen und etwa 10 Minuten leise köcheln lassen. Zugedeckt stehen lassen.

Putenragout mit Kokosmilch im Wok zubereiten :

Die Wok Pfanne auf eine passende oder etwas größere Herdplatte stellen und auf höchste Stufe schalten ( 9/9 ). Das Öl hineingeben und wenn es heiß ist, zuerst das Fleisch Portionsweise hineingeben. Nicht zu viel auf einmal, damit es keinen Saft zieht. Das angebratene Fleisch in das Metallgitter geben. Bei der letzten Portion die Frühlingszwiebeln zugeben. Kurz durchrühren und die Currypaste zugeben. Gut rühren und gleich die Paprikastreifen zugeben. Die Hitze auf 5/9 reduzieren, die Sojasoße und die Kokosmilch zugeben. Aufkochen lassen und alles 3 Minuten köcheln lassen. Basilikum zugeben und mit Zucker abschmecken.

Anrichten des Putenragout mit Kokosmilch

Das Putenragout auf Platten verteilen, Soße dazugeben und den Reis in getrennten Schälchen dazu reichen.

Rote Currypaste zum Putenragout

Die rote Currypaste ist eine Mischung aus Chilis, Knoblauch, Zwiebeln, Sojaöl und Garnelenpaste. Was tun wenn man keine Currypaste hat ? Probieren Sie doch folgende Paste :

1 EL Sambal Olek, 1 mittlere Zwiebel fein gewürfelt, 2 Knoblauchzehen ( die Sie auch weglassen können ), 1 EL Soja- oder Sesamöl, 2 EL dunkle Sojasoße, 1 - 2 Chilis und - da wir auch keine Garnelenpaste haben - 2 in lauwarmen Wasser gespülten Sardellen fein gehackt.

Die ganzen Zutaten sorgfältig im Mörser fein zerdrücken und verreiben.

Garnelenpaste - ein Hinweis der Aalener Kochbären

Die Garnelenpaste oder Shrimp - Paste wird aus fermentierten Garnelen hergestellt. Der Geruch ist für unsere Nasen ungewöhnlich - um nicht zu sagen unangenehm. Durch Erhitzen verliert sich der unangenehme Geruch etwas. Zur Aufbewahrung im Kühlschrank unbedingt ein luftdicht verschließendes Gefäß verwenden. Zum Verzehr immer anbraten oder anrösten.

Immer nur Reis zu den Wok - Gerichten ?

Wir haben uns zu diesem Gericht Penne rigate gemacht und diese nach dem Garen sofort im Wok darunter gemischt. Ein Sakrileg - aber was für ein Genuss !

 

 
 

Rezepte > aus dem WOK > Rezept : Putenragout mit Kokosmilch

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken