Bild : Aalener Kochbären
 

 

   
 

Forellen in Folie

 
 

Im klaren Quellwasser des Kochers werden Forellen gezüchtet. Fettarm und aromakonserviert in Folie zubereitet : ein Hochgenuss!

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   
  • 2 Forellen je 400g,
  • eine mittelgroße Karotte,
  • eine Zwiebel.
  • eine Knoblauchzehe.
  • einen Teelöffel Salz,
  • Pfeffer aus der Mühle,
  • einen Teelöffel Estragon,
  • eine halbe Zitrone.
  • 2 EL Olivenöl,
  • ca. 50 cm Bratschlauch.
  • Rezept von www.kochbaeren.de
Bild : Forellen in Folie
 
 

Zubereitung :

   

Die küchenfertigen Forellen : also ausgenommen, gesäubert und geschuppt; innen und außen salzen und mit Zitronensaft säuern. Mit Estragon und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Die Karotte putzen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch fein hacken. Die Forellen mit den Karottenscheiben, den Zwiebelringen und dem gehackten Knoblauch füllen. Außen werden die Forellen mit Olivenöl eingepinselt. Die so vorbereiteten Forellen in den Bratschlauch stecken und diesen an beiden Enden verschließen. Die Forellen auf einem Blech in den vorgeheizten Backofen geben und bei 200 Grad Celsius 20 Minuten garen. Mit Stangenweißbrot und einer Schüssel gemischten grünen Salat servieren.

Wichtiger Hinweis :

Ziehen Sie zum Öffnen des Bratschlauches unbedingt Schutzhandschuhe an. Sonst verbrennen Sie sich an dem heißen Dampf. Noch etwas : wenn Sie Knoblauch nicht mögen - lassen Sie in einfach weg!

 

 

 
 

Rezepte > Fisch Gerichte > Rezept : Forellen in Folie

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken