Bohnen Informationen und Bilder

 
 

Aktualisiert : 17.11.2017

 
 

Tipps zum Garen von Bohnen und Kichererbsen

Bohnen, und Kichererbsen gibt es auch in Dosen. Dann entfällt das Einweichen und die lange Garzeit.
Der Geschmack der Dosen- Hülsenfrüchte ist dann - ganz Edel - "Van der Büchs" wie man so schön sagt.

Hülsenfrüchte haben eine Garzeit, die je nach Lagerzeit sehr unterschiedlich sein kann. Also zwischendurch probieren.

Bohnen einweichen oder nicht - wie lange einweichen? Lesen Sie dazu in unserem Forum verschiedene Meinungen und Testergebnisse. Vielleicht haben Sie dazu ja auch eine Meinung? Einfach im Forum anmelden!

Hülsenfrüchte garen am Besten in weichem Wasser. Salz, oder salzhaltige Zutaten sollten Sie erst zugeben, wenn die Bohnen oder Kichererbsen weich sind. Verwenden Sie auf keinen Fall verschieden alte Hülsenfrüchte, da diese niemals gleichzeitig weich werden..

Wer einen Schnellkochtopf hat, kann / sollte ihn zum Garen der eingeweichten Hülsenfrüchte verwenden.

Der Verzehr von Bohnen verursacht oft Blähungen. ("Jedes Böhnchen ein Tönchen"). Der Grund hierfür ist, dass bestimmte in Bohnen enthaltene Dreifachzucker nicht vom Menschen verdaut werden können, von Darmbakterien aber sehr wohl - unter Absonderung von Gasen - ! Dies führt mitunter zu Flatulenz oder Blähungen. Deshalb die Bohnen gut wässern und das Einweichwasser wegschütten. Dabei gehen leider auch Mineralstoffe und wasserlösliche Vitamine verloren.

Bohnen - Informationen

(es geht hier nur um die getrockneten Bohnenkerne)

Die Auswahl an Bohnen ist heute so groß wie noch nie. Besonders in der italienischen Küche sind Bohnen unverzichtbar. Was wäre eine Minestrone ohne Borlotti-Bohnen? Hier eine kleine Übersicht über Bohnensorten :

 
   
 

 

Bilder : Zum Größenvergleich sind immer zwei Sorten abgebildet

Bild unten : Links Wachtelbohnen, rechts getrocknete Fave

Bild : Fave Bohnen

Bild unten : Links "normale" weiße Bohnen, rechts die weißen Riesenbohnen.

Bild : Weiße Bohnen

Bild unten : Links Augenbohnen, rechts Wachtelbohnen

Bild : Augenbohnen

Bild unten : Links Cannelini, rechts die kleinen weißen Bohnen

Bild : Canellini-Bohnen

Bild unten : Links Perlbohnen, rechts Augenbohnen

Bild : Perlbohnen

Bild unten : Links kleine Borlotti-Bohnen, rechts Wachtelbohnen

Bild : Wchtel- und borlotti-Bohnen

Bild unten : Links Wachtelbohnen, rechts kleine Braune Bohnen

Bild : kleine braune Bohnen

Bild unten : Links Cannelini, rechts Red-Kidney-Bohnen

Bild Red-Kidney-Bohnen

Bild unten: Links zum Größenvergleich Wachtelbohnen, rechts französische Lingots

Bild: Bohnensorte Lingots

 

Dicke Bohnen - Fave -

Die dicken Bohnen (bei uns auch unfreundlich "Saubohnen" genannt), werden von den Italienern im Früjahr schon sehnsüchtig erwartet. Man isst die grünen Bohnenkerne mit Olivenöl beträufelt und mit etwas Meersalz besteut.

Große weiße Bohnen - Fagioli giganti

Besonders für den Bohnensalat mit weißen Bohnen zu empfehlen.

Kleine weiße Bohnen Fagioli

Das sind die normalen Bohnen, die für viele Eintopfgerichte verwendet werden. Siehe Bohnen-Eintopf mit weißen Bohnen.

Große Borlotti-Bohnen

Sie gehören unbeding in die Minestrone, aber auch in andere Suppen.

Kleine Borlotti-Bohnen

Sie sind weichkochend und von leicht bittersüßlichem Geschmack. Sie werden vorwiegend für Suppen und Eintopfgerichte verwendet.

Wachtel-Bohnen
Pinto-Bohnen

Sie sehen den kleinen Borlotti-Bohnen ähnlich und sind gesprenkelt wie Wachteleier. Pinto-Bohnen heißen sie im amerikanischen Sprachraum - pinto = gefleckt. Sie sind mehlig und festkochend. Die Wachtelbohne nimmt beim Kochen den Geschmack anderer Zutaten an. Wachtelbohnen vertragen sich auch gut mit Gewürzen, wie z.B. Thymian und Knoblauch, sowie Zitronensaft.

Augenbohnen Fagioli dell'occhio

So genannt wegen des schwarzen Flecks in der Nähe des Keimes. Sie nehmen Gewürze und Aromen gut auf. Sie sind besonders klein.

Flageolet

Besonders Zart, deshalb für Salate besonders beliebt.

Cannelini

Weiße Langbohnen. Eine längliche, weichkochende, mehlige, mittelgroße Sorte. Diese Bohnensorte wird in den U.S.A. auch als "Navy Beans" bezeichnet, wobei damit dann auch eine spezielle Zubereitung gemeint ist.

Perlbohnen

Kleiner als die Cannelini. Auch eine mehlig kochende Sorte. Nicht zu verwechseln mit Kaffeebohnen die manchmal auch so bezeichnet werden.

kleine braune Bohnen

Gehören in die Toskanische Bauernsuppe. In den USA schmeckt man sie süß mit Honig oder Ahornsirup ab und nimmt sie als Beilage zu heißgeräuchertem Hähnchenfleisch oder zu gegrilltem Fleisch.

Nicht aus Italien - aber sehr bekannt :

Red-Kidney Bohnen

Die Red Kidney Bohne hat eine kräftige rote Schale und einen mehligen Kern sowie einen relativ süßen Geschmack. Ein Chili con Carne wäre ohne Red Kidney nicht denkbar.

Lingots

Die französische Bohnensorte Lingots ist für das Cossoulet de Castelnaudary unverzichtbar. Hauptanbaugebiet ist das Lauragais, eine weite Ebene zwischen Toulouse und Carcassonne.

 

 

 
   
 

 

Der Name Kichererbse hat nichts mit "kichern" zu tun. Er stammt vom lateinischen Cicer (= Erbse) beziehungsweise vom norddeutschen Kicher, was ebenfalls Erbse heißt. Im Französischen heißt die Kichererbse "pois chiche".

Rohe Kichererbsen enthalten unverdauliche Stoffe, weshalb das Einweichwasser weggeschüttet und zum Kochen frisches Wasser verwendet werden sollte.

Bild : Kichererbsen Größenvergleich

Im Bild :
links die getrockneten Kichererbsen,
rechts die eingeweichten Kichererbsen.

 
         
   

Zurück zur Hauptseite

Valid HTML 4.01 Transitional