Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

trockene Currypaste

 
 

Thailand

   
 

Zutaten für etwa 80 Gramm :

   
  • 2 Chilis, rote lange 13cm, getrocknete
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 2,5 cm Galgant
  • 4 – 5 Knoblauchzehen
  • 3 – 4 Schalotten
  • 5 – 6 Korianderwurzeln
  • 1 TL Garnelenpaste
  • 1 TL gemahlener Kumin (Kreuzkümmel)
  • 3 EL Erdnüsse, geröstet, ungesalzen

 

Bild: trockene Currypaste
 
 

Zubereitung :

   

Vorbereitung für die trockene Currypaste:

Die getrockneten Chilis entstielen, längs aufschlitzen und die Kerne entfernen. Die Kombination trockener und frischer Zutaten lässt sich im Mörser nur schwer verarbeiten, deshalb habe ich die trockenen Zutaten (Chilis, Kumin angeröstet und Erdnüsse) zuerst im Blitzhacker zerkleinert. Vom Zitronengras zieht man die trockenen Blätter ab und nur das Weiße wird in feine Ringe geschnitten und wurde ebenfalls im Blitzhacker zerkleinert. Auch der Galgant (ersatzweise kann man Ingwer nehmen) in feine Scheiben geschnitten, sowie Knoblauchzehen und Schalotten geschält und fein geschnitten werden ebenfalls im Blitzhacker zerkleinert. Erst dann habe ich die Zutaten mit der Garnelenpaste im Mörser zu einer Paste verarbeitet.

Die rohe trockene Currypaste ist sehr scharf und „knofelt“ ordentlich. Sowohl die Schärfe, als auch das „knofeln“ verliert sich jedoch bei der Weiterverwendung, wenn sie erhitzt wird. © www.kochbaeren.de

 

 
 

Rezepte > aus dem WOK > Rezept : trockene Currypaste

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken