Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Apfeltaschen mit Strudelteig

 
 

 

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   

Für den Teig :

Für die Füllung :

  • 1 Apfel, feinsäuerlich
  • 1 Zimtstange
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zucker
  • 100 ml Wasser
  • Zimtzucker
    (4 EL Zucker mit 1 EL Zimt vermischt)

 

Bild: Apfeltaschen mit Strudelteig
 
 

Zubereitung :

   

Für die Füllung der Apfeltaschen :

Den Apfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden. Die Apfelviertel in schmale Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Zucker und Zimtstange im Wasser aufkochen, 5 Minuten ziehen lassen. Dann die Apfelspalten zugeben und in etwa 5 Minuten weich dünsten. Aus der Flüssigkeit nehmen und abkühlen lassen.

Die Apfeltaschen herstellen:

Den Strudelteig aus dem Kühlschrank nehmen und eingepackt Zimmertemperatur annehmen lassen. Die Butter erwärmen bis sie flüssig ist.

Den Strudelteig aufrollen und mit der flüssigen Butter bestreichen. Nun den Strudelteig zur Hälfte zusammenlegen so dass die gebutterte Seite innen ist.

Den Strudelteig teilen und von der Folie lösen. Zur Hälfte mit den Apfelspalten belegen. Mit Zimtzucker bestreuen.

Bild: der Strudelteig wird zur Hälfte mit den Apfelspalten belegt

 

Die andere Hälfte darüber klappen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen damit der Dampf entweichen kann.

 

Die Apfeltaschen auf ein Backblech legen, das mit Backfolie belegt ist. Die Apfeltaschen noch mal mit Butter bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C mit Ober- Unterhitze 20 Minuten backen.

Die Apfeltaschen mit Puderzucker bestreut servieren.

 

Tipp vom Kochbär:

Für einen 2-Personen Haushalt ist der Strudelteig nach unserem Grundrezept oder eine Packung fertiger Strudelteig (300 g) einfach zu viel. Wir haben mit einer Packung Strudelteig den "Waldviertler Pilzstrudel" gemacht. Die Hälfte vom Strudelteig in Frischhaltefolie im Kühlschrank aufbewahrt und am anderen Tag diese Apfeltaschen gemacht.

 

 

 
 

Rezepte > Backen > Rezept : Apfeltaschen mit Strudelteig

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken