Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Nudel-Quark-Auflauf Schusterstrudel aus Siebenbürgen

 
 

 

   
 

Zutaten für 12 Portionen :

   

Für den Nudelteig:

  • 300 g glattes Mehl,
  • 2 Eier,
  • etwas Salz und Wasser

Für den Strudelteig:

  • 250 g glattes Mehl,
  • 1 Dotter,
  • Prise Salz,
  • ca. 2 EL Öl,
  • 1 Spritzer Essig,
  • 1/4 l Wasser,
  • Öl zum Bestreichen

Fülle:

  • 200 g Quark (in Au. Topfen),
  • 2 Becher Sauerrahm (saure Sahne),
  • 100 g Rosinen,
  • 180 g Kristallzucker,
  • 5 Eier,
  • 100 g Butter,
  • 1 Pck. Vanillezucker,
  • Fett und Brösel,
  • Puder(Staub)zucker

 

Bild: Nudel-Quark-Auflauf Schusterstrudel aus Siebenbürgen
 
 

Zubereitung :

   

Vorbereitung:

Für den Nudelteig aus Mehl, den Eiern, Salz und etwas Wasser einen sehr festen Teig kneten, halbe Stunde rasten lassen, dünn ausrollen und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Etwas übertrocken lassen, dann ich kochendem Salzwasser weichkochen, abseihen und erkalten lassen.

Für den Strudelteig das Mehl aus eine Arbeitsfläche sieben und mit den restlichen Zutaten und 1/4 l lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach zu einer Kugel formen, mit wenig Öl bestreichen und an einem kühlen Ort 20 Min. ruhen lassen.

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Für die Fülle Quark passieren. Eier trennen, dann Dotter, Sauerrahm und Vanillezucker unter den Quark rühren. Eiklar mit dem Zucker steif aufschlagen und mit den Rosinen und den Nudeln unter das Quark-Sauerrahmgemisch mengen. Den Strudelteig ausziehen und in acht gleich große Stücke (in der Größe der Auflaufform) schneiden. Die Form befetten, mit Bröseln ausstreuen und ein Teigstück einlegen, mit etwas zerlassener Butter beträufeln, wieder ein lage Teig darauf legen und den Vorgang noch zweimal wiederholen, so dass vier Teigstücke überig bleiben. Auf die 4 Schichten die Quarkfülle verteilen und die restlichen vier Teigstücke auf die Fülle legen. Den Auflauf ca. 40 min. goldbraun backen, mit Staubzucker bestreuen.
Natürlich kann man fertigen Studelteig und weniger Fett o. Zucker verwenden. Das alte Rezept ist ziemlich üppig.

Tipp von www.kochbaeren.de :

Wir haben ausnahmsweise die Nudeln nicht selbst gemacht, sondern fertige breite Bandnudeln genommen. Da wir den Nudel-Quark-Auflauf nur für 4 Portionen gemacht haben, haben wir 180 g getrocknete Nudeln bissfest gekocht. Gebacken haben wir den Nudel-Quark-Auflauf mit Ober- Unterhitze bei 180 °C. Zum Bestreichen des Strudelteiges haben wir flüssige Butter verwendet. Wir wünschen guten Appetit - Nachbacken lohnt sich wirklich!

 

 
 

Rezepte > aus dem Ofen > Rezept : Nudel-Quark-Auflauf Schusterstrudel aus Siebenbürgen

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken