Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Crêpes

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 150 g Mehl Type 405,
  • 375 ml Mich,
  • 3 Eier (Größe M)
  • 50 g flüssige Butter,
  • Salz,
  • Öl zum Ausbacken, neutrales Pflanzenöl
Bild: Crêpes
 
 

Zubereitung :

   

Eier zerquirlen und nach und nach Mehl und Milch dazugeben und glatt rühren. Dann die flüssige Butter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Bei Klümpchen kurz durch ein Sieb gießen und dann 10 Min. quellen lassen. In einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl die Crêpes ausbacken.

So einfach geht das mit den Crêpes! Damit sich keine Klümpchen bilden, gibt man zu den Eiern zunächst nur sehr wenig Milch (50 ml), schlägt mit dem Schneebesen die Eier und die Milch gut durch und gibt jetzt nach und nach das Mehl dazu. Diese - noch sehr dicke - Masse schlägt man nun so lange bis der Teig Klümpchenfrei ist. Erst dann gibt man nach und nach die restliche Milch zu, wobei man nach jeder Milch-Zugabe den Teig wieder schlägt, bis er eine einheitliche Konsistenz hat. Manchmal zerreißt der Teig beim Wenden ... war die Ausquell-Zeit lange genug? Überhaupt - wenden der Crêpes? Mit der Pfanne hochwerfen und wieder auffangen? Lieber nicht! Beim Umdrehen spritzt das Fett davon. Die Hälfte davon bekommt der Koch ab, die andere Hälfte die Küche. Patent-Pfannenwender in der Größe der Pfanne - habe ich auch - in den Müll geschmissen! Die Pfanne hat ja einen Rand! Da kommt man mit dem Monstrum ja gar nicht unter den Pfannkuchen! Ach so - Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Pfannkuchen und Crêpes? Ich vermute es ist die Butter.

Übrigens - den ersten vermurkse ich meistens ... wer weiß? Vielleicht ist die Pfanne noch nicht heiß genug? Oder der Teig weiß noch nicht, dass er ein Crêpe werden soll?

 

 
 

Rezepte > Mehlspeisen > Rezept : Crêpes

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken