Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Pilzstrudel Waldviertler Art

 
 

Ein Rezept aus dem östlichen Österreich

   
 

Zutaten für 2 Strudel :

   

Für den Strudelteig:

  • 300 g Mehl Type 405
    (noch besser doppelt-griffiges Weizenmehl ),
  • 1 EL Öl,
  • 1 Ei,
  • 1/8 l warmes Wasser,
  • 1 Prise Salz,
  • 1 EL Essig,

Für die Strudel-Füllung

  • 500 g Waldpilze
    (wir haben Pfifferlinge verwendet)
  • 150 g Hackfleisch
  • ½ Apfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 EL Rinderbrühe
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 60 g Butter
  • 1 EL Semmelbrösel
Bild: Pilzstrudel Waldviertler Art
 
 

Zubereitung :

   

Für den Pilzstrudel haben wir fertigen Strudelteig verwendet. Aber wir haben schon oft den Strudelteig selbst gemacht. Und das geht so:
Zuerst den Strudelteig herstellen, denn der muss eine Stunde ruhen. Das Mehl in eine Backschüssel sieben, eine Mulde hinein drücken und Salz und Ei in die Mehlvertiefung geben. Das Öl mit einem Esslöffel abmessen und dazu geben. Das warme Wasser und einen Schuss Essig während dem Rühren mit der Küchenmaschine oder dem Hand - Rührgerät nach und nach zugeben. Nur so viel Flüssigkeit zugeben, dass ein zäher Teig entsteht, der sich beim Kneten mit den Knethaken von der Schüsselwand löst. Den Teig gut durcharbeiten bis er glatt und glänzend ist. In Klarsichtfolie einwickeln und an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde ruhen lassen!

Für die Füllung die Zwiebel schälen und fein würfeln. In Butterschmalz dünsten ohne dass sie Farbe nimmt. Das Hackfleisch zugeben und bröselig braten.

Bild: frische, selbst gesammelte Pfifferlinge

Bild oben: Selbst gesammelte Pfifferlinge!

 

Die Pfifferlinge gründlich putzen. Große in Scheiben schneiden. Pfifferlinge sind oft sehr sandig. Damit es beim Kauen nicht so sehr knirscht gibt es einen Trick, wie man den Sand besser weg bekommt. Man bestäubt die Pfifferlinge mit Mehl und bürstet dieses mit einem harten Pinsel wieder von den Pfifferlingen. Der Sand bleibt am Mehl kleben und wird mit dem Mehl weggebürstet.

Den Apfel gut waschen oder schälen, vierteln, das Kerngehäuse heraus schneiden und das Fruchtfleisch würfeln.

Pfifferlinge und Apfel in den Topf zum Hackfleisch geben, etwas Rinderbrühe zugeben, Petersilie einstreuen und die Pfifferlinge in etwa 15 Minuten weich dünsten. Auskühlen lassen.

Wenn man den Strudelteig selbst herstellt, geht es wie folgt weiter:

Ein Tuch (wir Kochbären haben dazu einen alten Kopfkissenbezug aufgeschnitten) auf der Arbeitsfläche auslegen und bemehlen. Den Strudelteig in zwei Hälften teilen. Die erste Hälfte rechteckig auf etwa 40 x 60 cm ausrollen, bemehlen, zusammenfalten und beiseite legen. Die zweite Hälfte ebenfalls auf diese Größe ausrollen.

Die Teigplatten auf einem Geschirrtuch ausbreiten, mit Füllung bestreichen, so dass an den Rändern genügend Platz bleibt und mit Hilfe des Geschirrtuches einrollen.

 

Bild: Den Strudelteig mit der Füllung bestreichen

Bild oben: Den Strudelteig mit der Füllung bestreichen, dabei seitlich und oben (links) einen Rand lassen.

 

Bild: Der aufgerollte Pilzstrudel

 

Die Strudel in die Geschirrtücher einwickeln, an den Enden mit Küchengarn zubinden. Wir haben dann unsere „Entenkachel“ genommen, mit Wasser befüllt und eine großzügige Handvoll Salz dazu gegeben. Die Strudel an zwei Kochlöffeln aufgehängt und je 20 Minuten im siedenden Wasser garen lassen.

 

Bild: Der Pilzstrudel wird im Wasserbad gegart

 

Butter zerlassen, Semmelbrösel zugeben und langsam bräunen. Die Strudel heraus nehmen, abtropfen lassen. Die Pilzstrudel auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit den gebräunten Semmelbröseln begießen und mit Petersilie garnieren. Den Pilzstrudel mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden und auf Teller verteilen.

 

Bild: Scheiben vom Pilzstrudel

Bild: Der aufgeschnittene Pilzstrudel

 

Tipp vom Kochbär:

Der gekochte Strudelteig „ist nicht mein Fall“ … etwas pappig. Mit einem Nudelteig nach unserem Rezept für Eiernudeln könnte ich mir dieses Gericht noch leckerer vorstellen.

Guten Appetit wünschen die Kochbären.

 

 
 

Rezepte > Mehlspeisen > Rezept : Pilzstrudel Waldviertler Art

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken