Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Piroggen aus Hefeteig

 
 

ein Rezept aus der polnischen oder russischen Küche

   
 

Zutaten Portionen :

   

Für den Teig :

  • 500 g Mehl,
  • 1 gestrichener Eßlöffel Zucker,
  • ½ Eßlöffel Salz,
  • 2 Eßlöffel Margarine,
  • 20 g Hefe,
  • etwa 1 Tasse Milch,
  • 1-2 Eier zum Bestreichen.

Fülle aus Weißkraut :

  • 600 g Kohl,
  • 50 g Schmalz oder Margarine,
  • 1 Zwiebel,
  • 1 gestrichener Eßlöffel Salz,
  • einige Eßlöffel Milch oder Wasser,
  • 2 hartgekochte Eier.

Fülle aus frischen Pilzen:

  • 600 g Steinpilze oder Champignons,
  • 50 g Butter oder Margarine,
  • 75 g saure Sahnesauce (aus Sahne, Mehl, Butter und etwas Pfeffer),
  • 1 Zwiebel,
  • 1 Eßlöffel Zitronensaft,
  • 1 Schuß Madeira,
  • Salz und
  • 1 Teelöffel Tomatenmark.
 
 

Zubereitung :

   

Die Hefe in der mit etwas Zucker versetzten Milch auflösen, mit dem Mehl, dem restlichen Zucker, dem Salz und der Margarine gut verkneten. 90 Minuten gehen lassen.

 

Nochmals durcharbeiten, bis zu 1 cm Dicke ausrollen, mit einem Glas Plätzchen ausstechen und mit einem Teelöffel die Füllung drauflegen. Den Rand zusammendrücken und der Pirogge eine ovale Form geben.
Die fertigen Piroggen mit dem Rand nach unten in 1,5 bis 2 cm Abstand auf ein gefettetes Backblech legen und 15 bis 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

 

Danach die Piroggen mit verquirltem Ei bepinseln und 10 bis 15 Minuten in der Röhre bei guter Mittelhitze backen.

 

Weißkrautfüllung :

Die gehackte Zwiebel in Fett anrösten. Das rohe, feingeschnittene Kraut zugeben, unter Rühren anbraten. Heißes Wasser oder heiße Milch zugießen, salzen und das Weißkraut zugedeckt so lange dünsten, bis es weich ist. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, etwas Wasser zugeben. Es muß aber zum Schluß ganz eingekocht sein. Mit einer Schicht kleingehackter harter Aier in die Piroggen füllen.

 

Füllung aus frischen Pilzen :

Die geputzten, gewaschenen Pilze blättrig schneiden. Die feingewürfelte Zwiebel in Fett anbraten, die Pilze zugeben und dünsten. Mit Salz abschmecken. Die saure Sahnesauce zufügen, die Pilze weichdünsten bis eine dicke Masse entsteht, die dann in die Piroggen gefüllt wird.

 

Süße Füllungen :

Werden aus gezuckertem Beerenobst (meist Heidelbeeren), aus Konfitüre, Pflaumenmus sowie aus gezuckerten Apfelscheiben und Quarkfülle hergestellt. Beim Anrichten mit Puderzucker bestäuben.
Süße Piroggen isst der Russe zu Tee oder als Nachtisch.

 

Diese Rezepte wurden uns von unserem Forumsmitglied "Suppenwilli" zur Verfügung gestellt.

 
 

Rezepte > Mehlspeisen > Rezept : Piroggen aus Hefeteig

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken