Bild : Logo Kochbären

 

 

   
 

Ebly-Weizen-Risotto

 
 

Mit Weichweizen kann man natürlich kein echtes Risotto machen. Aber manche mögen ja das echte cremige Risotto sowieso nicht. Für diese ist unser „Risotto“ mit Weichweizen eine ideale Beilage. Wir haben als Brühe eine Spargelbrühe genommen, weil die gerade verfügbar war. Je nach Gericht, zu dem diese Beilage gewählt wird, kann man auch eine Gemüse-, Fisch-, Geflügel- oder Fleischbrühe verwenden.

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 125 g Ebly Weizen (Kochbeutel)
  • 1 Schalotte
  • 500 ml Spargelbrühe
  • Salz
  • 10 g Butter
  • 2 EL gehackte Kresse

 

Bild: Ebly-Weizen-Risotto
 
 

Zubereitung :

   

Für dieses Rezept Ebly-Weizen-Risotto die Schalotte schälen und fein hacken. In der Butter glasig anschwitzen. Die Brühe aufkochen lassen und heiß halten. Den Kochbeutel mit dem Ebly-Weizen aufschneiden und den Weichweizen zu den Zwiebeln geben. Mit heißer Brühe begießen so dass der Weichweizen gerade bedeckt ist. Leicht salzen und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Der Kochbeutel Ebly Weizen ist in 10 Minuten gar. Wenn er quillt und Brühe fehlt, dann heiße Brühe nachgießen. Mit Salz abschmecken.

Kurz vor dem Servieren die gehackte Kresse unterheben.

Wenn das Ebly-Weizen-Risotto zu früh fertig ist – das ist nicht weiter schlimm! Anders als beim Reis bleibt der Weichweizen auch nach längerem warm halten noch kernig.

 

Guten Appetit wünschen die Kochbaeren.

 

 
 

Rezepte > Beilagen > Rezept : Ebly-Weizen-Risotto

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken