Bild : Kochbaeren

 

Filet-Topf mit Steinpilzen

 
 

Rezept von den Kochbären

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 2 Portionen :

Bild: Filet-Topf mit Steinpilzen
 

150 g Lauch

 

putzen, waschen und in etwas breitere Ringe schneiden.

150 g Karotten

 

waschen, schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.

1 Zwiebel

 

schälen und würfeln.

1 Knoblauchzehe

 

abziehen und fein würfeln.

150 Steinpilze (küchenfertig eingefroren)

 

auftauen lassen. Bei Verwendung frischer Steinpilze, diese reinigen, angefressene und madige Stellen ausschneiden und in groben Scheiben schneiden.

300 g Schweinefilet

 

kalt abspülen, abtrocknen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit

Mehl

 

bestäuben und sofort in

2 EL Butterschmalz

 

ringsum anbraten und aus der Pfanne nehmen. Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und Karotten zusammen mit

50 g Speck (durchwachsen, geräuchert und gewürfelt)

 

etwa zwei Minuten braten. Dann die Pilze zugeben und weitere zwei Minuten braten. Mit

Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)

 

würzen.

350 ml Fleischbrühe

 

angießen.

2 Zweige Thymian

 

und das Fleisch wieder zugeben.

10 g Schirmpilzkappen (getrocknet)

 

fein zerbröseln, zugeben und alles 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

200 g Spätzle (selbst gemacht oder aus dem Küglregal)

 

zugeben und heiß werden lassen.

100 g Sahne

 

unterrühren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit etwas frischem Thymian garniert servieren.

 
 

Vorbereitung: etwa 20 Minuten

Zubereitung: etwa 25 Minuten

Das "Geheimnis" dieses Filet-Topfes sind die getrockneten und zerbröselten Schirmpilzkappen. Sie geben der Sahnesoße einen feinen Pilzgeschmack, der den Geschmack der Steinpilze verfeinert.

Wenn Sie diese Pilze nicht haben und nicht kaufen können empfehlen wir, getrocknete Steinpilze zu verwenden. Das ergibt zwar einen völlig anderen - kräftigen - Steinpilzgeschmack, aber verfeinert das Gericht ebenso.

 

 
 

Rezepte > Fleischgerichte

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken