Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Putenrouladen

 
 

 

   
 

Zutaten für 6 Portionen :

   
  • 6 dünne Putenschnitzel
  • 12 dünne Scheiben Bauchspeck,
    leicht geräuchert
  • 125 g Ebly Weizen
    (Kochbeutel)
  • 70 g geröstete, enthäutete Paprikaschoten
    (Piquillo Pimientos)
  • 50 g getrocknete Tomaten in Öl
  • 4 EL Pesto genovese
    (Basilikumpesto)
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Geflügelfond
  • 100 g Crème fraîche
  • Küchengarn oder in Wasser eingeweichte Zahnstocher

 

Bild: Putenrouladen
 
 

Zubereitung :

   

Den Ebly Weizen im Kochbeutel in reichlich Wasser mit 1 EL Salz in 10 Minuten weich kochen. Aus dem Wasser nehmen, abtropfen und abkühlen lassen.

Die Paprikaschoten aus dem Glas nehmen, auf einem Sieb abtropfen lassen. Die getrockneten Tomaten aus dem Öl nehmen, auf dem Sieb abtropfen lassen und dabei das Öl auffangen. Die Paprikaschoten und das Pesto mit dem Stabmixer pürieren. Die getrockneten Tomaten fein zerkleinern. In einer Schüssel den ausgekühlten Ebly Weizen mit den zerkleinerten Tomate, dem Ei und der Paprika-Pesto Masse vermengen.

Die Putenschnitzel zwischen Klarsichtfolie klopfen, mit je zwei Scheiben Bauchspeck belgen und vom breiteren Ende her zu 2/3 mit der Füllmasse bestreichen. Vom breiteren Ende her aufrollen und mit Küchengarn zubinden oder mit Zahnstocher fest stecken. Die Rouladen außen salzen und Pfeffern. Ein Esslöffel vom Tomaten-Öl und zwei Esslöffel Olivenöl in eine große beschichtete Pfanne geben. Heiß werden lassen und die Putenrouladen darin von allen Seiten anbraten (bräunen). Mit Weißwein und Geflügelfond ablöschen und die Rouladen zugedeckt 40 Minuten schmoren lassen.

Die Rouladen aus dem Bratensaft nehmen und warm halten. Den Bratensaft durch ein Sieb seihen, die Crème fraîche mit dem Schneebesen einrühren und schlagen bis eine feine Soße entstanden ist. Die Putenrouladen in der Soße wieder erwärmen. Auf vorgewärmten Tellern mit der Soße servieren. Stangenweißbrot oder Ciabatta dazu reichen.

Tipp: Wenn noch Füllmasse übrig ist, diese mit einem Ei vermengen und als Küchle braten. Weicht man die Zahnstocher vorher in Wasser ein, lassen sie sich hinterher leichter aus dem Fleisch ziehen.

 

 
 

Rezepte > Fleisch Gerichte > Rezept : Putenrouladen

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken