Bild : Kochbaeren

 

Bohneneintopf a la Marianne

 
 

Rezept von den Kochbären

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen :

Bild: Bohneneintopf a la Marianne
 

300 g getrocknete weiße Bohnen
(Perlbohnen oder Lingots)

 

über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Am anderen Tag das Einweichwasser abgießen und die Bohnen in reichlich Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.

1 Zwiebel

 

geschält und geviertelt,

4 Wacholderbeeren zerquetscht

 

und

2 frische Lorbeerblätter
(oder 1 getrocknetes)

 

knicken und zu den Bohnen geben. Auch

5 Pfefferkörner

 

 

1 Chilischote

 

sowie

Kümmel frisch gemahlen

 

kommen dazu. Das Ganze etwa 45 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Dann die Zwiebel und die Gewürze aus dem Topf entfernen.

200 g geräucherter Bauchspeck

 

in Stücke schneiden und in einer beschichteten Pfanne in

2 EL Bratöl

 

scharf anbraten (bräunen).

1 Zwiebel

 

schälen, fein würfeln und in die Pfanne geben und glasig anbraten.

2 EL Tomatenmark

 

zugeben und kurz rösten, dann mit

2 EL Mehl

 

bestäuben und rösten bis das Mehl eine hellgelbe Farbe annimmt. Sofort mit ein paar Schöpfkellen vom Bohnenkochwasser ablöschen. Unter rühren kochen lassen bis sich das Mehl aufgelöst hat.

125 ml Fleischbrühe

 

zugeben. Den Inhalt der Pfanne zu den Bohnen geben.

100 g Karotten

 

schälen und auf Bohnengröße würfeln.

2 Lauchzwiebeln

 

nur das weiße halbieren und in dünne Ringe schneiden. Karotten und Lauchzwiebeln zu den Bohnen geben und noch 15 Minuten kochen lassen. Mit

Salz

 

und

1 EL Paprikamark

 

würzen.

2 EL Petersilienblätter

 

fein hacken.

2 gerauchte Knoblauchwürste

 

im Bohneneintopf erwärmen.

 
 

Den Bohneneintopf a la Marianne mit Petersilie bestreuen und mit der Knoblauchwurst servieren.

 
 

Rezepte > Bohnengerichte

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken