Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Schwarzaugenbohnen-Eintopf

 
 

 

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 500 g Schwarzaugenbohnen (Black Eyed pies)
  • 250 g geräucherter Bauchspeck
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • 4 rosa Pfefferkörner
  • 1 getrocknete Peperonischote (Chili)
  • 4 Karotten,
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Gehackte Blattpetersilie

 

Bild: Schwarzaugenbohnen-Eintopf
 
 

Zubereitung :

   

Für den Schwarzaugenbohnen-Eintopf habe ich (entgegen dem Vorschlag unseres Freundes Steve) die Schwarzaugenbohnen am Vortag eingeweicht.

Am andern Tag habe ich von dem geräucherten Bauchspeck die Schwarte weg geschnitten und die Stücke mit Knorpeln heraus geschnitten. Diese Stücke und die Schwarte habe ich in etwa 2 Liter Wasser zusammen mit den Lorbeerblättern, den Pfefferkörnern, den Wacholderbeeren, der Peperonischote und den rosa Pfefferkörnern aufgekocht und 15 Minuten kochen lassen. (Länger hätte auch nicht geschadet.)

In der Zwischenzeit konnte ich in aller Ruhe die Gemüse putzen, schälen und klein her-schneiden. Bei solchen Bohneneintöpfen versuche ich immer die Gemüsestücke in der Größe den Bohnen anzupassen.

Nachdem der Speck lange genug gekocht hat, habe ich diese Brühe durch ein Sieb abgeseiht und wieder zum Kochen gebracht. In dieser Brühe habe ich dann die Schwarzaugenbohnen 30 Minuten gekocht. Erst dann habe ich die Gemüsestücke zu gegeben und den Schwarzaugenbohnen-Eintopf weitere 15 Minuten kochen lassen. 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit habe ich die restlichen Stücke vom Bauchspeck – in mundgerechte Stücke geschnitten – dazu gegeben. Zum Schluss wurde der Schwarzaugenbohnen-Eintopf mit Tomatenmark und Salz gewürzt.

Damit der Eintopf besonders gut schmeckt, habe ich für mich noch ein paar Scheiben von einer Chorizo – und für meine Frau ein Saitenwürstchen zu gegeben.

Jedem der es nachkocht wünsche ich guten Appetit. ©WWW.KOCHBAEREN.DE Ach so – unser Freund Steve empfiehlt, die Bohnen nicht einzuweichen. Dann muss man sie etwa 2 Stunden kochen. Durch das Einweichen verlieren die Bohnen Stärke. Die man dann mit dem Einweichwasser wegschüttet. Kocht man den Schwarzaugenbohnen-Eintopf aus nicht eingeweichten Bohnen, wird er sämiger.

 

 
 

Rezepte > Bohnengerichte > Rezept : Schwarzaugenbohnen-Eintopf

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken