Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Linseneintopf mit Wurstbällchen

 
 

 

   
 

Zutaten für 2 Portionen :

   
  • 200 g kleine grüne Linsen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 EL Tomatenmark
  • 6 Party-Tomaten
  • 1/2 gelbe Zucchini (150 g)
  • 4 Kartoffeln (200 g)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 1 EL Butter
  • Salz
  • 1 EL getrockneter Majoran
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 Würfel Fleischbrühe
  • frisch gemahlener Kümmel
  • 2 rohe Bratwürste
  • Mondamin klassische Mehlschwitze
    (Granulat)

 

Bild: Linseneintopf mit Wurstbällchen
 
 

Zubereitung :

   

Für dieses Rezept Linseneintopf mit Wurstbällchen verwenden wir kleine grüne Linsen (zum Beispiel du Puy, Berglinsen aus Umbrien oder Alb Leisa). Diese müssen nicht am Vortag eingeweicht werden. Sie werden auf der Hand kontrolliert, damit keine Steinchen ins Essen kommen, dann gewaschen und gut abtropfen lassen.

Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Dabei 2 Esslöffel grüne Ringe zur Garnierung beiseite legen. Die Knoblauchzehe häuten und in feine Würfel schneiden. Knoblauchwürfel und Lauchzwiebel-Ringe in der Butter anschwitzen, das Tomatenmark kurz mitrösten und mit 1 Liter Wasser aufgießen. Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, passierte Tomaten und die Linsen zugeben, aufkochen lassen und bei geringer Hitze insgesamt 45 Minuten köcheln lassen.

Die Kartoffeln schälen und in kleine, etwa 1 cm große Würfel schneiden und etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Linsen geben. Die Zucchini waschen, teilen, das wattige Kerngehäuse heraus schneiden und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, häuten, das Fruchtfleisch würfeln und zusammen mit den Zucchini Würfeln etwa 5 Minuten vor Ende der Garzeit in den Linseneintopf geben. Wenn der Eintopf zu dick wird, noch etwas kochendes Wasser zugeben. Jetzt geben wir auch den zerbröselten Fleischbrühwürfel zu, schmecken mit Salz ab und würzen kräftig mit Majoran. Mit einer kleinen Dosis frisch gemahlenem Kümmel wird das Linsengericht bekömmlicher. Wer möchte dickt den Linseneintopf mit etwas dunkler Mehlschwitze an. Die gibt es als Granulat, läßt sich leicht dosieren und wird einfach in den kochenden Eintopf eingerührt.

Die Bratwürste werden aus der Wurstpelle geholt und zu kleinen etwa 2 cm großen Bällchen geformt. In einer großen Pfanne wird Erdnussöl oder ein anderes hocherhitzbares Öl erhitzt und darin die Wurstbällchen ringsum gebraten. Die Wurstbällchen auf dem Linseneintopf ein paar Minuten durchziehen lassen.

Den Linseneintopf mit Wurstbällchen mit den grünen Lauchzwiebel-Ringen garniert servieren.

Tipp der Kochbären zumLinseneintopf mit Wurstbällchen:

Anstatt Wasser und Fleischbrühwürfel kann man für diesen Eintopf auch eine selbst gemachte echte Fleischbrühe verwenden. Wichtig ist, dass diese sehr salzarm zubereitet wurde, den in salziger Brühe garen die Linsen ganz schlecht.

Guten Appetit wünschen die Kochbären aus Aalen.

 

 
 

Rezepte > Linsengerichte > Rezept : Linseneintopf mit Wurstbällchen

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken