Bild : Kochbaeren

 

Rosa Gnocchi

 
 

Rezept von den Kochbären

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen :

Bild: rosa Gnocchi mit Garnelen
 

1 kg Kartoffeln (Vitelotte, französische Trüffelkartoffel)

 

am Vortag waschen und in der Schale gar kochen.

Am anderen Tag schälen und durch die Kartoffelpresse (Spätzlepresse) auf ein bemehltes Brett durchpressen. In die Mitte eine Mulde drücken.

2 Eigelbe (Eiergröße M)

 

in diese Mulde geben.

1 TL Salz

 

darüber streuen.

Muskatnuss

 

frisch dazu reiben.

1 EL Petersilie (fein gehackt)

 

darüber streuen.

Den Kartoffelteig kneten, dabei nach und nach

150 g Weizenmehl

 

dazu geben bis ein fester, nicht zu nasser Teig entstanden ist. Den Teig in Klarsichtfolie einpacken und etwa eine Stunde durchziehen lassen. Man kann den Teig auch am Vortag machen und dann im Kühlschrank über Nacht aufbewahren.

Den Teig teilen und jeweils zu einer etwa drei Zentimeter dicken Rolle formen. Mit einer Gabel etwa ein bis eineinhalb Zentimeter dicke Scheiben abtrennen und flach drücken. Dabei die Gabel immer wieder im Mehl tauchen.

In einem großen flachen Topf mindesten drei Liter Wasser zum kochen bringen.

1 EL Salz

 

zugeben, den Topf zur Seite ziehen bis das Wasser nur noch siedet. Die Gnocchi in vier Portionen jeweils vier bis fünf Minuten gar ziehen lassen. Nach dieser Zeit sollten alle Gnocchi oben schwimmen - sonst war der Teig zu nass.

Die fertigen Gnocchi mit einem Schaumlöffel herausheben, gut abtropfen lassen und mit Olivenöl benetzen oder sofort mit einer Tomatensoße oder einer Käsesoße vermengen.

 
 

Für die rosa Gnocchi eignen sich die rosafleischigen, französischen Trüffelkartoffeln "Vitelotte" besonders gut. Diese Kartoffeln können Sie per Internet bei Wagner- Kartoffeln bestellen.

Bild: Vorbereitung für den Teig der rosa Gnocchi

Bild: Die Gnocchi können mit der Gabel abgestochen und gleich flach gedrückt werden

 
 

Rezepte > Nudelgerichte

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken