Bild : Kochbaeren

 

Papardelle mit Zucchininudeln und Stremellachs

 
 

Rezept von den Kochbären

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen :

Bild: Papardelle mit Zucchininudeln und Stremellachs
 

Für den Nudelteig:

 

 

300 g Weizenmehl Type 405
(oder Dinkelmehl Type 630)

 

in einer Rührschüssel abwiegen.

1/2 TL Salz

 

in die Rührschüssel geben. Dann unter Rühren mit dem Handrührgerät nach und nach

3 Eier, Größe L

 

zugeben. Es müssen kleine, feuchte Klumpen entstehen. In der Schüssel dürfen keine trockenen Krümel oder Mehlreste bleiben! Sonst etwas Wasser (Teelöffelweise) zugeben. Je nach Qualität des Mehles sind eventuell 20 ml Wasser zusätzlich erforderlich. Dann kommen diese feuchten Krümel auf das Nudelbrett und es geht wie folgt weiter:
Den Teig gut durchkneten, zunächst mit den beiden Daumen, dann mit dem Handballen. Die Teigkugel weiter kneten, dabei nicht mehr falten, nur noch verformen. Dann die Teigkugel in zwei Teile teilen und in Klarsichtfolie einpacken.

Möglichst 1 Stunde ruhen lassen.

2 Zucchini (400 g)

 

waschen. Mit dem Sparschäler oder dem Gemüsehobel von aussen dünne Scheiben abhobeln. Wenn der wattige innere Kern kommt, aufhören. Die Zucchinistreifen in etwa zwei Zentimeter breite Streifen teilen. In

100 ml Orangensaft,
(am Besten frisch gepresst)

 

 

2 EL Olivenöl

 

 

1 TL brauner Zucker

 

und

1 TL Senf

 

einrühren. Mit

Salz und Pfeffer

 

würzen.

1 EL Blattpetersilie

 

fein gehackt und

1 EL Dill

 

fein gehackt in die Salatsoße einrühren. Von

250 g Stremellachs

 

die Haut und das dunkle Fleisch entfernen. Zerpflücken, dabei eventuell vorhandene Gräten entfernen. Auf einem Teller im Backofen für 10 Minuten bei 60 °C erwärmen.

Den Nudelteig portionsweise sehr dünn auswellen und in zwei Zentimeter breite Streifen schneiden. Reichlich (3 Liter) Wasser aufkochen, Salz zugeben und die frischen Nudeln darin 4-6 Minuten kochen. Die Nudeln aus dem Kochwasser heben, gut abtropfen lassen und in einer großen Schüssel mit der Salatsoße vermischen. Die Zucchinistreifen ins Kochwasser geben und in einer oder zwei Minuten bissfest kochen. Herausnehmen, abtropfen lassen und zusammen mit dem Stremellachs unter die Nudeln heben.

 
 

Die Papardelle mit Zucchininudeln und Stremellachs lauwarm servieren.

Tipp: Beim Camping an der Ostsee verwenden wir fertige breite Bandnudeln und normalen Räucherlachs, natur. Dann ist es ein schneller Nudelsalat.

Bild: Papardelle

Bild oben: Es geht auch ohne Nudelständer. Bis alle Papardelle geschnitten sind, werden sie auf dem Kleiderbügel aufgehängt.

Bild: Zucchinistreifen

Bild oben: Die Zucchinistreifen mit dem Sparschäler abschälen.

Bild: Zucchininudeln

Bild oben: Die Zucchinistreifen auf 2 cm Breite geschnitten.

Bild: Stremellachs

Bild oben: Vom Lachs die Haut entfernen und das dunkle Fleisch wegschneiden.

Bild: Papardelle und Zucchininudeln

 
 

Rezepte > Nudelgerichte

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken