Bild : Aalener Kochbären

 

 

   
 

Forelle geräuchert mit Senfsauce auf Endiviensalat

 
 

Räucherforelle

   
 

Zutaten für 4 Portionen :

   
  • 4 Forellenfilets,
  • 1 kleinen Kopf Endiviensalat,
  • 1 Becher Créme fraîche,
  • 4 EL süße Sahne,
  • 2 EL Sahnemeerrettich,
  • 1 TL Senfmehl,
  • 1 EL Dijonsenf,
  • Salz,
  • weißer Pfeffer aus der Mühle

Bild : Forelle geräuchert mit Senfsauce auf Endiviensalat
 
 

Zubereitung :

   

Forelle geräuchert mit Senfsauce auf Endiviensalat

Die Creme fraiche mit dem Sahnemeerrettich, der süßen Sahne, Senfmehl, Senf, Salz und Pfeffer verrühren, abschmecken und etwas kalt stellen.

 

In der Zwischenzeit den Endiviensalat putzen, kurz in lauwarmes Wasser legen und dann in ca. ½ cm dicke Streifen schneiden. Nochmals kurz durchs Wasserbad ziehen und dann gut abtropfen lassen.

Den Salat auf Tellern anrichten und je 1 Forellenfilet (zimmerwarm) darauf setzen.

Nun die Soße darüber träufeln und die Forelle geräuchert mit Senfsauce auf Endiviensalat servieren.

 

Dazu passt ein Stangenweißbrot. Auch als kleiner Imbiss am Abend geeignet.

Forelle geräuchert mit Senfsauce auf Endiviensalat:

Tipp der Kochbaeren von www.kochbaeren.de : Diese Senfsoße passt auch zu anderen Räucherfischen wie z. B. Lachs, Makrele, Schillerlocke, Aal. Senfmehl können Sie leicht selbst herstellen. Kaufen Sie sich gelbe Senfkörner. Mit einer Kaffeemühle mit schnell rotierendem Messer oder einer Moulinette werden die Senfkörner nach Bedarf dann gemahlen. Achten Sie beim Mahlen der senfkörner darauf, daß sich das Mahlgut nicht erwärmt, sonst verliert das Senfmehl das Aroma. Die Schärfe des Senfmehles bildet sich erst nach der Zugabe von Flüssigkeit. Je länger das Senfmehl eingeweicht bleibt, desto schärfer wird es. Das sollten Sie beim Abschmecken berücksichtigen.

 
 

Rezepte > Vorspeisen > Rezept : Forelle geräuchert mit Senfsauce auf Endiviensalat

© Bilder und Text bei www.kochbaeren.de

Rezept drucken